• Want To Read – Oktober

    Werbung*

    Liebe Leser,

    heut präsentiere ich euch meine Leseplanung für Oktober 2019. Im September habe ich leider nicht all Bücher meiner Planung lesen können, da mich der Alltag weiterhin fest in der Mangel hat. Aber die Tage werden kürzer und die Lese,- und Bloggerzeit wieder länger. Daher werde ich die ungelesenen Bücher vom September mit auf meine Oktoberliste setzen, in der Hoffnung, diesen gerecht zu werden. Es wartet schließlich eine Woche Urlaub auf mich, in der nur Lesezeit geplant ist. Wie ich mich darauf freue…

    Wie ich bereits erwähnte, konnte ich von meinen ursprünglich neun geplanten Büchern, nur vier davon verschlingen. Dennoch bin ich stolz auf mich, da die Bücher doch sehr umfangreich waren.

    Der Oktober ist nun schon drei Tage ins Land gezogen und ich habe meine Planung abgeschlossen. Welche Bücher es in meine Auswahl für den Oktober geschafft haben, möchte ich euch im folgenden Beitrag etwas genauer zeigen.

    Von meiner Want To Read – Leseplanung bin ich weiterhin sehr positiv angetan, denn diese motiviert mich ungemein und gibt mir konkret vor, welche Bücher gelesen werden wollen. Die Planung hält mich davon ab, das Lesen aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Somit beuge ich konstruktiv, dem Wachstum meines SuB´s ( Stapel ungelesener Bücher ) vor. Daher werde ich weiterhin an der Idee festhalten und zeige euch nun, welche Bücher es bei bei mir auf die Liste geschafft haben.

     


     

    Das Buch habe ich mir als Rezensionsexemplar angefordert, weil ich sehr neugierig bin was mich hierbei erwartet. Ich erhoffe mir einen packenden Thriller, der mir das Blut in den Adern gefrieren lässt.  

    Sie kennen den Four Monkey Killer noch nicht? Halten Sie Ihr Baldrian parat, und folgen Sie der Spur des Bösen …

    Seit Monaten herrschen in Chicago Minustemperaturen, als die Leiche der jungen Ella Reynolds eingefroren im See gefunden wird. Sie wurde vor drei Wochen vermisst gemeldet – der See ist seit Monaten zugefroren. Die Medien beschuldigen den berüchtigten Four Monkey Killer Anson Bishop, aber Detective Sam Porter will nicht glauben, dass er damit etwas zu tun hat. Er kennt den Serienkiller gut, denn er hat ihn geschnappt und laufen lassen, und er hat noch eine Rechnung mit ihm offen. Porter hat sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen, währenddessen verschwindet ein Mädchen nach dem anderen …

     


    Bei diesem Buch hat mich vor allem der Klappentext neugierig gemacht. Wer mich kennt, weiß, dass ich lebensnahe Geschichten sehr mag und wenn diese auch noch einen geschichtlichen Hintergrund aufweisen, bin ich nicht zu bremsen. Ich bin sehr gespannt auf die Reise mit Ilse.

    Sonja wartet auf ihre jüngere Schwester Ilse. Sie hätte längst zu Hause sein sollen. In Oslo fällt der erste Schnee. Plötzlich klopft es an der Tür. Draußen stehen drei Polizisten. Es ist das Jahr 1942.

    Der preisgekrönte Roman »Beinahe Herbst« handelt vom Schicksal der jüdischen Familie Stern im okkupierten Norwegen, von der Kraft der ersten großen Liebe, vom Hoffen und Verlieren, von kleinen Zufällen und großen Träumen.

     


    Nachdem mir in der Vergangenheit, Dystopien immer öfter gefielen, konnte ich dieser Neuerscheinung nicht widerstehen. Vor allem Cover und Klappentext versprechen eine spannende Endzeitgeschichte, der ich bereits entgegenfiebere.

    Eine Frau mit einem Motorrad – Ein Mann mit einem Baby – Eine Gang mit einem Schaufelradbagger –
    eine Dystopie mit packendem Endzeit-Setting:

    Die alten Regeln gelten nicht mehr, seit drei Kriege und das Wasteland-Virus die Menschheit beinahe ausgelöscht haben. Marodierende Banden beherrschen das Land, und auf dem freien Markt sind Waren nur im Tausch gegen Gefallen zu haben.
    Um an Medikamente zu kommen, lässt sich die herumreisende Laylay auf ein Geschäft ein: Weil sie als Einzige immun gegen das Virus ist, soll sie den Marktbewohner Zeeto in der Todeszone aufspüren. Als sie ihn findet, ist er bereits infiziert. Zudem hat er etwas in einer geheimen Bunker-Anlage gefunden: ein Baby. Und obwohl das Virus Laylay nichts anhaben kann, beginnt sie sich zu verändern …
    Eine postapokalyptische Utopie auf den Ruinen eines zerstörten Deutschlands.

     


    Ich muss gestehen, dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zugesendet und ich bin dem Verlag unendlich Dankbar. Allein schon das Cover lässt mein Leserherz höher schlagen und der Klappentext verspricht einen aufreibenden Auftakt. Ich bin sehr gespannt.

    Niemand weiß, was der junge König von Ravka während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai selbst geht, soll das auch so bleiben.
    Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss Nikolai einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
    Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Denn nur dort besteht eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
    Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.

     


    Auch auf dieses Abenteuer “Viking” freue ich mich sehr. Nachdem mich die Netflix Serie “The Last Kingdom” so fasziniert hat, hoffe ich mit diesem Roman ebenso gut unterhalten zu werden.

    Norwegen im Jahre 993: Hilflos muss der junge Torstein zusehen, wie fremde Krieger seinen Vater brutal ermorden. Ihm selbst gelingt die Flucht, und er findet ein neues Zuhause auf den Orkney-Inseln. Doch ein ruhiges Leben ist ihm nicht bestimmt: Weil er sich in die falsche Frau verliebt, muss er erneut fliehen. Nach monatelanger Irrfahrt verschlägt es ihn zurück in seine Heimat. Und dann ist endlich klar, was das Schicksal für ihn vorgesehen hat: In der großen Seeschlacht bei Svold, wo die skandinavischen Reiche um die Vorherrschaft im Norden kämpfen, steht Torstein unerwartet dem Mörder seines Vaters gegenüber – der jetzt Norwegens Königskrone trägt …

     


    Nachdem sich so viele Leserstimmen positiv über das Buch geäußert haben, möchte ich mir nun mein eigenes Bild über dieses Jugendbuch machen. Ich freue mich sehr auf die Reise in das Land der Elfen…

    Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und seitdem stirbt er. Faye konnte noch nie mitansehen, wenn eine Pflanze leidet, und beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …

     


    Zu einem gemütlichen Leseabend gehört natürlich auch ein Kriminalroman. Dieses Buch sprach mich zunächst rein optisch an, doch auch der Klappentext verspricht eine spannende und fesselnde Geschichte. Ich bin äußerst neugierig, denn von dem hochgelobten Autor habe ich bisher nichts gelesen.

    Seit 24 Jahren hat Kommissar William Wisting ein Ritual: Am Jahrestag des Verschwindens von Katharina Haugen nimmt er sich die Fallakten erneut vor. Dieser Cold Case lässt ihm einfach keine Ruhe. Jedes Jahr trifft er zudem Martin Haugen, den Ehemann der Vermissten und damaligen Hauptverdächtigen, dem nie eine Schuld nachgewiesen werden konnte. Doch dieses Jahr sind zwei Dinge anders: Aus Oslo reist Adrian Stiller an, der in einem anderen Fall über die Fingerabdrücke von Martin Haugen gestolpert ist. Und als Wisting Haugen wie immer treffen will, ist dieser spurlos verschwunden.

     

     

    Meine Liste für den Oktober gestaltet sich sehr vielfältig, was mich höchst motiviert in den Monat starten lässt.

    Welche Bücher habt ihr euch für den Lesemonat Oktober vorgenommen? Schreibt es mir gern in die Kommentare.

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: dient zur Veranschaulichung und obliegt dem jeweiligen Verlag / Designer

    *Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74