• Want To Read – November

    Werbung*

    Liebe Leser,

    nachdem ich meine Arbeit an diesem Brückentag erledigt habe, präsentiere ich euch nun meine Leseplanung für den November 2019. Im Oktober konnte ich alle Bücher, bis auf eines meiner Planung lesen. Es waren viele tolle Bücher dabei, aber auch einige von denen ich mir mehr erhofft habe. Das nicht gelesene Buch, wandert erst einmal auf den SuB, da ich momentan keine Lust verspüre es zu lesen. Somit kann ich im November eine komplett neue Liste zusammenstellen, die ich euch nun im folgenden Beitrag näher bringen möchte.

    Von meiner Want To Read – Leseplanung bin ich weiterhin sehr positiv angetan, denn diese motiviert mich ungemein und gibt mir konkret vor, welche Bücher gelesen werden wollen. Die Planung hält mich davon ab, das Lesen aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Somit beuge ich konstruktiv, dem Wachstum meines SuB´s ( Stapel ungelesener Bücher ) vor. Daher werde ich weiterhin an der Idee festhalten und zeige euch nun, welche Bücher es bei bei mir auf die Liste geschafft haben.


     

    Diesem Buch konnte ich nicht widerstehen. Es wurde mir als Rezensionsexemplar angeboten und nachdem ich den Klappentext verschlungen habe, muss ich es unbedingt lesen. Ich erwarte eine unterhaltsame und herzzerreißende Geschichte.  

    Stell dir vor, an deiner Seite steht der Mann, den du liebst. Du spürst seine Hand in deiner, und sie passt perfekt in deine. Es ist sein Lächeln, das dich morgens weckt. Die Zukunft gehört euch beiden, ihr werdet heiraten. Und in deinem Bauch wächst euer Kind heran. Allein der Gedanke daran lässt dein Herz überlaufen vor Glück.
    Doch dann: ein unachtsamer Schritt. Ein abgelenkter Autofahrer. Ein schrecklicher Unfall.
    Du fällst in einen tiefen Schlaf. Und während du schläfst, geht das Leben einfach weiter. Wenn du erwachst, wird nichts mehr so sein wie zuvor. Denn dein Happy End gehört nun einer anderen …

     


    Zwischenzeitlich lese ich gern Krimis oder Thriller. Auch bei diesem Buch hat mich der Klappentext neugierig gestimmt und ich kann es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen.

    In Hamburg-Rissen wird ein alter Überseekoffer ans Elbufer gespült. Sein Inhalt: die Leiche eines sorgsam geschminkten Mädchens in einem Prinzessinnenkleid, gebettet auf einem roten Samtkissen. Moses und seine junge Kollegin Katja Helwig nehmen die Ermittlungen auf, geraten aber schnell an ihre Grenzen. Die Identität des Mädchens kann einfach nicht festgestellt werden.
    Gleichzeitig wird Moses von Alpträumen geplagt, die ihn in seine Kindheit in Afrika zurückführen, an die er keine Erinnerung hat. Umso fassungsloser ist er, als er in einer Ausstellung das Foto eines zum Tode verurteilten afrikanischen Mannes entdeckt, der das gleiche seltsame Narbenzeichen trägt wie er. Doch bevor er sich weiter dem Rätsel seiner Herkunft widmen kann, verschwindet ein weiteres Mädchen. Moses erkennt, dass er es mit einem Serientäter zu tun hat, dessen perfides Spiel gerade erst begonnen hat …

     


    Bei diesem Rezensionsexemplar bin ich noch etwas skeptisch, da es eher in die Richtung Sachbuch läuft. Dennoch finde ich diese Thematik äußerst spannend. Wenn alles gut läuft, gibt es eventuell sogar einen Podcast mit mir zum Buch.

    Wir leben in einer Zeit, in der wir fast alles selbst entscheiden dürfen. Doch allzu oft drücken wir uns vor der Verantwortung. Wir lassen es laufen und fühlen uns als Opfer von Sachzwängen oder den Entscheidungen anderer. Ein Umstand der unzufrieden macht und lähmt. Doch wir können etwas dagegen tun: Selbst Entscheidungen treffen und zu diesen stehen. Denn erst ein entschiedenes Leben ist ein gutes Leben.

    Doch was heißt eigentlich Verantwortung übernehmen? Was bedeutet es, selbst Entscheidungen zu treffen? Wie gehen wir mit Misserfolgen um?

     


    Auch dieser zweite Band wurde mir als Rezensionsexemplar zugesendet. Den ersten Band der Reihe habe ich vor geraumer Zeit als Hörbuch gehört, doch nun freue ich mich auf die Lektüre im Taschenbuchformat.  Herzlichen Dank an den Pendo Verlag.

    Es ist ihr großer Tag: Pamela Mitford wird 18. Doch die Party endet in einer Tragödie, als der charismatische Adrian vom Kirchturm auf dem Anwesen der Mitfords in den Tod stürzt. Die Polizei hält das Dienstmädchen Dulcie für die Täterin. Louisa Cannon, Anstandsdame und Vertraute der Mitford-Schwestern, hält ihre langjährige Freundin allerdings für unschuldig. Aber welcher Gast wurde dann an diesem Abend zum Mörder?

     


    In diesen kalten Novembertagen liebe ich nichts mehr, als mich auf der Couch einzukuscheln und einen spannenden Thriller zu lesen. Der Keller klingt sehr vielversprechend und ich bin echt gespannt was mich erwartet.

    Hannah und Heiko sind glücklich verheiratet und freuen sich auf ihr erstes Kind. Da erreicht Hannah der Hilferuf ihres Vaters: Ihre Mutter sei depressiv und selbstmordgefährdet, Hannah möge doch bitte kommen. Trotz ihrer Schwangerschaft fliegt sie in die Toskana, wo ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Im Flugzeug lernt sie einen charmanten Herrn kennen, und da der Flieger erst am späten Abend in Florenz landet, nimmt sie die Einladung des sympathischen Fremden zu einem Abendessen in seinem Palazzo gerne an. Seitdem gibt es von Hannah kein Lebenszeichen mehr. Ihre Familie ist vollkommen verzweifelt, und auch die Polizei ist ratlos. Denn Hannah ist nicht die letzte junge Frau, die in der Toskana spurlos verschwindet.

     


    Auf dieses Exemplar bin ich durch sein wunderschönes Cover aufmerksam geworden. Auch der Klappentext sprach mich an und ich hoffe positiv überrascht zu werden.

    Rau, düster und bitterkalt

    Island 1686: Die junge Rósa leidet unter so bitterer Armut, dass sie befürchtet, den Winter nicht zu überleben. In ihrer Verzweiflung nimmt sie den Antrag des reichen Händlers Jón an, der eine Frau für Haus und Hof sucht. Rósa folgt ihm in sein Dorf und trifft bei den Einwohnern auf eine Mauer aus Argwohn und Ablehnung. Düstere Legenden ranken sich um Jón. Man erzählt sich, er habe seine erste Frau Anna umgebracht. Jón schweigt dazu unerbittlich. Einziger Trost für Rósa ist eine kleine Glasfigur, die er ihr zur Hochzeit schenkte. Trotz aller Widrigkeiten erscheint sie unzerbrechlich, während das Böse um Rósa herum immer greifbarer wird.

    Als das Dorf eines Nachts von Schnee und Eis bedeckt wird, rückt die Bedrohung näher, und diesmal steht Rósa im Auge des Sturms.

     


    Dieses Buch sprach mich zunächst rein optisch an. Und wer mich kennt, weiß dass ich an Geschichten von und über Sherlock Holmes nicht vorbei komme. Ich freue mich wahnsinnig auf dieses Buch und kann schon verraten, dass mich die Illustrationen mehr als ansprechen und begeistern.

    Mysteriöse Begebenheiten, interessante Charaktere und überraschende Wendungen – die von Dr. Watson in diesem Buch präsentierten 10 neu entdeckten Fälle weisen alles auf, was Fans an Sherlock-Holmes-Geschichten fasziniert. Doch dieses Mal ist es Aufgabe des Lesers, die Kriminalfälle zu lösen … Zu jedem Rätsel werden drei Fragen gestellt, die alle korrekt beantwortet werden müssen, um den Täter zu entlarven. Hier ist eine gute Kombinationsgabe, logisches Denken und gründliche Detektivarbeit gefragt, ganz nach dem Vorbild des großen Sherlock Holmes


    Dieses Exemplar sprach mich rein optisch ebenfalls an und ich freue mich schon sehr auf das Buch.

    Beschreibung: Willkommen in der düsteren Unterwelt des viktorianischen London, wo Jack the Ripper und andere zwielichtige Gestalten ihr Unwesen treiben! Mithilfe von drei gezielten Fragen muss der Leser selbst 10 grausame Verbrechen aufklären und das ist nichts für schwache Nerven: Schockierende Details, polizeiliche Insiderinformationen und eine Wendung, die der beste Hobbydetektiv so nicht erwartet hätte, sorgen für Spannung bis zur letzten Seite.


     

    Ein Atlas habe ich zwar ebenfalls in meiner Sammlung, aber keinen der so wundervoll gestaltet ist wie dieser. Für meine Arbeit mit Kindern werde ich das Buch einbeziehen und die verschiedensten Orte der Welt erkunden.

    Komm mit auf eine außergewöhnliche Expedition: Dieser Atlas zeigt dir die 100 geheimnisvollsten Orte der Welt!
    Erkunde das „Tor zur Hölle“ in Turkmenistan, den Quallensee in Mikronesien und die immerwährenden Gewitter in einer Bucht in Venezuela! Folge Millionen Jahre alten Dino-Spuren in Bolivien und lerne japanische Mönche kennen, die sich selbst mumifizieren. Lausche singenden Sanddünen in der Wüste Gobi und staune über riesige, von Menschen gemachte Zeichnungen in der Nazca-Wüste. Die sind so groß, dass man sie nur von einem Flugzeug aus überschauen kann.

    Worauf wartest du noch? Pack deine Sachen und begib dich auf den größten Abenteuertrip deines Lebens!


     

     

    Schon viel habe ich von der hochgelobten Autorin gehört, doch leider noch nichts von ihr gelesen. Mit diesem Roman möchte ich das ändern und freue mich auf die Reise in die Vergangenheit und Gegenwart mit Nicola. 

    »Halt dich nicht mit Gefühlsduseleien auf. Geh deinen Weg, schau weder rechts noch links, nutz deine Bildung zum Erfolg!«

    Mit diesem Leitspruch ist Nicola bisher ausgezeichnet durchs Leben gekommen. Als Justitiarin eines international agierenden Unternehmens steht ihr eine glänzende Karriere bevor. Eine große Liebe, die sie von ihrem Weg abbringen konnte, hat sie noch nie erlebt. Bis ausgerechnet eine Geschäftsreise in das Land des Bernsteins alles auf den Kopf stellt. Unversehens gerät sie in einen Strudel aus Vergangenheit und Gegenwart, der sie dazu bringt, ihr Lebensmotto infrage zu stellen und mehr als nur das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.

    Ein Roman über Liebe, die jede Grenze überwindet. Übers Fortgehen und Zurückkehren, Verlieren und Wiederfinden. Über Zufall und Bestimmung, Sehnsucht und Hoffnung. Eine Geschichte, die das Heute und das Damals für die Zukunft zusammenfügt.


     

    Meine Liste für den November gestaltet sich sehr vielfältig, was mich höchst motiviert in den Monat starten lässt.

    Welche Bücher habt ihr euch für den Lesemonat November vorgenommen? Schreibt es mir gern in die Kommentare.

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: dient zur Veranschaulichung und obliegt dem jeweiligen Verlag / Designer

    *Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

     

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram