• Want To Read – Mai

    Werbung*

    Liebe Buchmenschen,

    wie ihr aus meinem Rückblick auf den April entnehmen konntet, hatte ich ein glückliches Händchen bei meiner Buchauswahl. Nun hoffe ich, dass es mir für den Mai ebenso gut gelingt. Da uns im Mai wieder einige Feiertage erwarten, hoffe ich diesen Monat mein gesetztes Pensum zu schaffen. Fünf von diesen habe ich im April nicht gelesen, daher wandern es erneut auf die Liste. Im folgenden Beitrag stelle ich euch meine Auswahl vor. Es werden nicht nur die Bücher von dem Beitragsbild sein, denn einige eBooks kommen noch hinzu.
    Von meiner Want To Read – Leseplanung bin ich weiterhin sehr positiv angetan, denn diese motiviert mich ungemein und gibt mir konkret vor, welche Bücher gelesen werden wollen. Die Planung hält mich davon ab, das Lesen aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Somit beuge ich konstruktiv, dem Wachstum meines SuB´s ( Stapel ungelesener Bücher ) vor. Daher werde ich weiterhin an der Idee festhalten und zeige euch nun, welche Bücher es bei bei mir auf die Liste geschafft haben.


    Auf dieses Buch freue ich mich ganz besonders und kann euch nicht einmal sagen warum. Allein schon das Cover empfinde ich als sehr gelungen.

    Der Bus der Linie 57 ist das einzige, was Sasha und Richard miteinander verbindet. Richard ist Afroamerikaner, geht auf eine öffentliche Schule und hat gerade einen längeren Aufenthalt in einer betreuten Wohngruppe für jugendliche Straftäter hinter sich. Sasha ist weiß, besucht eine Privatschule und identifiziert sich selbst als agender. Nur acht Minuten täglich verbringen Sasha und Richard gemeinsam im Bus 57. Bis zu dem Tag als Sasha den langen weißen Rock trägt und Richard ihn anzündet.


    Dieses Buch verweilt schon ziemlich lange auf meinem SuB. Aufgrund der CarlsenChallenge werde ich in diesem Monat nun endlich zu diesem Buch greifen und bin sehr gespannt ob es mein Herz ereilt.

    Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.


    Diesen beiden Bände habe ich als Rezensionsexemplare erhalten und bin sehr gespannt auf deren Inhalt.

    Cruz hat es geschafft: Er wurde an der renommierten Explorer Academy aufgenommen! Dort hat er die einmalige Chance, mit 23 anderen Schülern aus aller Welt außergewöhnliche Erfahrungen zu sammeln. Doch auf Cruz warten an der Academy nicht nur Unterrichtsstunden.Als er das Tagebuch seiner Mutter findet, ändert sich Cruz Leben schlagartig und eine spannende Mission wartet auf ihn… Augen auf: Überall im Buch sind geheime Symbole, Codes und Rätsel versteckt!

    Ein Wiedersehen mit Cruz und seine Freunden unterwegs auf dem Forschungsschiff Orion zu den eisigen Weiten des Nordpolarmeeres. Hier hoffen sie, den Geheimcode seiner Mutter zu entschlüsseln. Da wird an Cruz Taucherhelm manipuliert. Auch diese zweite Mission der Explorer Academy birgt große Gefahren. Intelligent im Buch gestreute Symbole und Rätsel sorgen dafür: Das Leseabenteuer geht weiter.


    Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundin getötet.
    Fast drei Jahre später kehre ich in meine Heimatstadt zurück, in dem Wissen, dass mich niemand ansehen, geschweige denn mit mir reden wird. Niemand bis auf eine Ausnahme. Liam Bridges hat sehr viel über mich und den Tod seiner Schwester zu sagen und nichts davon ist besonders nett.
    Nachdem Faith ihre beste Freundin Emma auf einem Foto, das nach ihrem vermeintlichen Tod aufgenommen wurde, entdeckt, reist sie nach Grayne Village. Zurück an den Ort, an dem alles seinen Anfang nahm. Dort erkennt sie schon bald, dass das Mysterium um Emmas Verschwinden weiter und tiefer reicht, als sie geahnt hat. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung? Wie tief muss Faith graben, um die Wahrheit endlich aufzudecken und sich von den Lügen einer ganzen Stadt zu befreien?


    Auch dieses Buch habe ich mir für die Erfüllung einer Aufgabe der CarlsenChallenge herausgesucht und hoffe gut unterhalten zu werden.

    Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen Highschool diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd…


    Als Sherlock Holmes Fan, bin ich an diesem Buch ebenfalls nicht vorbeigekommen. Zwischenzeitlich brauche doch mal einen Genrewechsel und hoffe, mit diesem Buch gut unterhalten zu werden.

    Arthur Conan Doyle tritt in die Fußstapfen seiner berühmtesten Figur Sherlock Holmes: Weil Scotland Yard keinen Anlass sieht, den Mord an einem augenscheinlich leichten Mädchen aufzuklären, macht er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder. Er schleicht durch die dunklen Straßen des viktorianischen London und landet an Orten, die kein Gentleman betreten sollte. Etwa hundert Jahre später ist ein junger Sherlock-Fan in einen Mordfall verstrickt, bei dem Doyles verschwundenes Tagebuch und einige Fälle seines berühmten Detektivs eine wichtige Rolle spielen. Zwei Morde, zwei Amateurdetektive, zwei Welten – und ein großer Lesespaß!


    Wie wurde aus dem schönen Prinzen das furchterregende Monster? Das Märchen von der Schönen und dem Biest kennen alle. Warum jedoch verändert sich der von seinem Volk einst so geliebte Prinz zu einem verbitterten, zurückgezogen lebenden Biest? Sein königlich vergoldetes Leben in Prunk und Schönheit zerfällt und er wird zutiefst böse – zu seinem eigenen Leid. In dieser Geschichte wird das Märchen erstmals aus Sicht des Prinzen erzählt.


    folgende eBooks kommen erneut auf die Liste, da ich diese im April nicht gelesen habe:

    Meine Liste für den Mai gestaltet sich sehr gemischt und vielfältig, was mich besonders motiviert.

    Welche Bücher habt ihr euch für den Lesemonat Mai vorgenommen? Schreibt es mir gern in die Kommentare.

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: dient zur Veranschaulichung und obliegt dem jeweiligen Verlag / Designer

    *Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.*

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    2 Kommentare

    1. 7. Mai 2019 / 19:06

      Ich bin gespannt, wie dir “Bus 57” gefallen wird! Oder eher, was du dazu sagen wirst. 🙂

      Die Auswahl gefällt mir gut. Ich bin sehr auf alle Rezis gespannt. 😀

      Hab einen tollen Abend!

      Ganz lieben Gruß
      Steffi

      • 7. Mai 2019 / 19:33

        Liebe Steffi,
        auf das Buch freue ich mich schon ganz besonders und bin auch gespannt, wie es mir gefällt.
        Hab du auch einen wundervollen Abend!
        Allerliebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74