• Want To Read – August 2020

    Liebe Leser,

    meine angestaute Leseflaute scheint mich so langsam zu verlassen. Im Juli verspürte ich wesentlich mehr Lust zum Lesen und genoss die Urlaubszeit mit einigen ansprechenden Büchern. Zwar ist das Tempo und die Vielzahl bei weitem noch nicht so wie gewünscht, aber das Lesen bereitet mir wieder Freude.

    Von ursprünglich 8 geplanten Büchern, habe ich 4 gelesen und eines außerhalb der Planung noch verschlungen. Einige ungelesene Bücher wandern erneut auf meine Liste, denn diese wecken weiterhin mein Interesse.

    Meine Planung für den August setzt sich aus vielen verschiedenen Genre zusammen, um eine große Vielfalt und Abwechslung zu erschaffen. Schauen wir uns nun meine Want to Read List für den August 2020 genauer an. Vielleicht kennt ihr das ein oder andere Buch ja auch schon…

    Von meiner Want To Read – Leseplanung bin ich weiterhin sehr positiv angetan, denn diese motiviert mich ungemein und gibt mir konkret vor, welche Bücher gelesen werden wollen. Die Planung hält mich davon ab, das Lesen aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Somit beuge ich konstruktiv, dem Wachstum meines SuB´s ( Stapel ungelesener Bücher ) vor. Daher werde ich weiterhin an der Idee festhalten und zeige euch nun, welche Bücher es bei bei mir auf die Liste geschafft haben.


     

    Dieses Exemplar wurde mir über eine Agentur angeboten und ich konnte nicht verzichten. Vor allem der Klappentext machte mich neugierig und nun bin ich äußerst gespannt was mich mit diesem Roman erwartet.

    New York, Fünfter Dezember 1937: Weichenmechaniker Joe geht nach Feierabend durch die Grand Central Station – und verliebt sich auf den ersten Blick. In Nora, eine sehr hübsche, doch seltsam altmodisch gekleidete Frau, die verloren unter der berühmten goldenen Uhr steht. Nach einem wundervollen Abend verschwindet sie jedoch spurlos. Und als Joe am nächsten Tag ihre Nummer wählt, informiert ihn ein Mann mit kühler Stimme, dass er Nora nicht sprechen könne: Sie sei vor zwölf Jahren bei einem Zugunglück gestorben. Nora geht Joe jedoch nicht mehr aus dem Kopf. Und am fünften Dezember 1938 steht sie plötzlich wieder vor ihm, unter der goldenen Uhr der Grand Central Station. Hier ist sie gestorben. Und jedes Jahr kehrt sie für einen Tag zurück. Ihre Liebe hat keine Chance – und dennoch wartet Joe fortan Jahr für Jahr auf sie. Gemeinsam suchen sie einen Weg, das Unmögliche zu schaffen: dass Nora für immer bei ihm bleiben kann.

     


    Dieses Buch wurde mir vom Autor höchst persönlich angeboten und wie konnte ich da widerstehen? Vielen Dank dafür! Ich erhoffe mir eine unterhaltsame und amüsante Geschichte.

    Die Sternstunden der Popkultur und eine schicksalhafte Liebe

    Als die zwanzigjährige Dagmar in einer lauen Kölner Nacht im März 1970 aus dem Schlaf hochschreckt, ahnt sie nicht, dass in Hamburg ein junger Mann, Götz, ebenfalls wach liegt und denselben Traum träumt wie sie. Und vor allem ahnen weder Dagmar noch Götz, dass das Schicksal sie füreinander bestimmt hat … Noch im selben Jahr werden sie sich auf dem Oktoberfest begegnen, sich verlieben – und dann für lange Zeit aus den Augen zu verlieren, ohne zu wissen, wie nah sie sich eigentlich die ganzen Jahre über sind.

     


    Dieses Exemplar hat mich in der Verlagsvorschau schon angesprochen. Ich bin sehr gespannt wie die  Thematik umgesetzte wird und hoffe auf eine tiefgründige Story.

    Marlowe hat ein neues Herz bekommen und eigentlich sollte jetzt alles gut sein. Doch die Frage, wem sie das zu verdanken hat, lässt sie nicht los. Und so macht Marlowe sich auf die Suche nach der Familie ihres Spenders und findet schließlich seine Schwester. Die beiden freunden sich an, doch Marlowe verschweigt, wer sie wirklich ist. Je länger sie schweigt, desto schwieriger wird es, die Wahrheit zu sagen. Und dann ist da noch Leo von nebenan, der ihr Herz aus einem ganz anderen Grund zum Stolpern bringt.

    Eine gelungene Organtransplantation nach einer schweren Krankheit heißt noch lange nicht, dass danach alles gut ist. Wer bin ich jetzt? Was will ich vom Leben, wenn ich endlich wieder normal leben kann? Wie gehe ich mit Eltern, Geschwistern und Freunden um und wie mit dem Wissen bzw. dem Nichtwissen, wer mein Spender ist oder war?
    Lauter Fragen, die den Blick auf das Leben verändern und denen in diesem ebenso berührenden wie witzigen Roman für Jugendliche ausreichend Raum gegeben wird. Und eine Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen fehlt auch nicht.

     


    Auf dieses Buch bin ich ebenfalls durch die Verlagsvorschau aufmerksam geworden. Bei diesem Klappentext musste das Buch mit auf meine Liste.

    **Wenn Finsternis das Herz entzweit…**
    Drachen kennt Ella nur aus Legenden längst vergangener Zeiten, in denen die Wiesen Illestias noch blühten und das Land fruchtbar war. Bis sie im Wald auf einen Fremden trifft, mit glühenden Augen und von Dunkelheit umhüllt. Razul gehört zum Clan der Weißdrachen und ist gekommen, um ein Opfer zu fordern – Ella. Nur wenn sie ihn auf sein Schloss begleitet, verspricht er, ihr Dorf von Hunger und Kälte zu erlösen. Ella ist fest entschlossen, ihre Familie und Freunde zu retten, und lässt sich auf den Handel ein. Doch sie ahnt nicht, wie unberechenbar die Bestie in Razuls Herzen wütet …

     


    Dem Autor folge ich über einige soziale Medien schon etwas länger. Bei dieser Neuerscheinung konnte ich nicht widerstehen und bin sehr auf den Stil des Autors gespannt.

    Wir schreiben das Jahr 1642. Im Heiligen Römischen Reich tobt seit 24 Jahren ein mörderischer Krieg und er scheint kein Ende zu nehmen.

    Als plündernde Soldaten Gustavs Familie und Zuhause zerstören, ändert sich auch sein Leben von Grund auf. Der Wundarzt Martin nimmt ihn auf und offenbart Gustav eine Wahrheit, die für ihn alles ändert.
    „Gustav, ich muss dir sagen, es gibt auf der Welt Dämonen, die sich von Menschenfleisch ernähren. Genau deshalb sind wir hier auf dem leichenübersäten Schlachtfeld. Die Toten sind ihre Belohnung dafür, dass sie am Tage für die Sache der Menschen gekämpft haben und wir Feldschere sind hier, um ihre Verletzungen zu heilen.“

     


    Ein Thriller darf bei meiner Planung natürlich nicht fehlen. Auf dieses Buch wurde ich durch einige Blogger aufmerksam gemacht und bin äußerst neugierig ob meine Erwartungen erfüllt werden.

    In den Bergen von Colorado gerät die junge Darby Thorne in einen Schneesturm und sucht Zuflucht in einer Raststätte. Dort trifft sie auf eine Gruppe von Schutzsuchenden. Darby scheint in Sicherheit zu sein. Doch auf dem Parkplatz macht sie eine schreckliche Entdeckung: Im Fond eines Vans sieht sie ein gefesseltes Mädchen. Wie Eiswasser schießt die Erkenntnis durch Darby: Der brutale Täter muss unter den Anwesenden sein. Aber es gibt keine Verbindung nach außen, keine Fluchtmöglichkeit. Darby muss das Mädchen retten – und die Nacht überleben …


    Meine Liste für den August 2020 steht und gestaltet sich sehr vielfältig und abwechslungsreich, was mich höchst motiviert in den Monat starten lässt.

    Welche Bücher habt ihr euch für den Lesemonat August vorgenommen? Schreibt es mir gern in die Kommentare.

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: dient zur Veranschaulichung und obliegt dem jeweiligen Verlag / Designer

    *Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram