• Rezension: Vierundzwanzig Stunden von Guillaume Musso

    Arthur Costello erbt von seinem Vater einen alten Leuchtturm. Das Erbe ist mit einigen seltsamen Bedingungen verknüpft: Arthur darf eine zugemauerte Tür im Keller niemals öffnen und den Leuchtturm nie verkaufen. Doch von Neugier zerfressen…

    Beitrag ansehen
    Teilen: