• {Rezension} Wolfszeit – Bund der Verstoßenen von Bjela Schwenk

    Nachdem ich durch das gelungene Cover auf „Wolfszeit“ aufmerksam wurde und der Klappentext mich neugierig stimmte, konnte ich dem Buch nicht widerstehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich die Geschichte entfalten und mich doch noch mitreißen und unterhalten.

    Dies war ihre Reise und sie gedachte, sie bis zum Ende zu gehen. Nur manchmal, in Nächten wie diesen, wenn die Einsamkeit übermächtig wurde und wie ein schmerzender Knoten in ihrer Brust saß, wünschte sie sich, nicht ganz alleine reisen zu müssen.

    Als Kaya ihre Heimatinsel verlässt, um zu beweisen, dass sie würdig ist, eine Erwachsene genannt zu werden, ahnt sie nicht, dass das Schicksal sie auf eine harte Probe stellen wird.  Denn der Kontinent ist in Aufruhr: Barbarenhorden verwüsten das Land und die Reiche der Welt sind im Umsturz. Zusammen mit Tkemen, einem gefallenen Samurai, Elais, einer ausgestoßenen Elfenmagierin auf der Suche nach ihrer Bestimmung, und ihrem Jugendfreund Haku, der ihre Seelenverwandtschaft zu Tieren teilt, stößt Kaya in das Landesinnere vor, und die bunte Gruppe wird unversehens in ein tödliches Spiel verstrickt. (Quelle)

    Wie ich bereits erwähnte, fiel mir der Einstieg in das Buch nicht ganz so leicht. Hierzu kann ich nicht einmal eindeutig einen bestimmten Grund benennen, woran es gelegen haben könnte. Der Schreibstil ist der fantastischen Welt angepasst und lässt sich gut lesen. Bjela Schwenk entführt in eine fremde Welt, die von Aufruhr bestimmt ist. Hauptsächlich begleitet der Leser die junge Kaya, die ihre Heimat verlässt, um ihre Bestimmung zu finden. Ihr Weg wird von verschiedenen Charakteren gesäumt, welche fortan das Schicksal mit ihr teilen.

    Jeder einzelne Charakter wird dem Leser vertraut gemacht und anschaulich beschrieben. Ich konnte mir diesbezüglich ein umfassendes Bild machen und muss gestehen, dass mir so mancher Schicksalsschlag tief unter die Haut ging. Besonders Elais ist mir ans Herz gewachsen. Diese wunderschöne Elfe besticht nicht nur durch ihr imposantes Erscheinungsbild, nein auch der Aspekt, dass sie heilende Hände besitzt und mit Magie agiert, empfand ich als äußerst abwechslungsreich. Doch leider sehen die Menschen die Elfen immer noch als Feinde an, was auch Elais am eigenen Körper zu spüren bekommt.

    Dennoch hat die junge Elfe nur ein Ziel, sie möchte unbedingt in die Schule der Magier aufgenommen werden, um den letzten Wunsch ihres Mentors zu erfüllen, sowie ihren größten Traum zu verwirklich. Dieser Weg ist äußerst steinig und gefährlich. Elais muss sich so einigen Gefahren und Herausforderungen stellen, doch ihre Wegbegleiter stehen ihr zur Seite.

    Ein Jeder besitzt Eigenschaften, die ihn zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Obwohl ich nicht mit allen warm werden konnte, empfand ich den Einfallsreichtum und die Zeichnung der Charaktere sehr vielfältig und gelungen.

    Die Handlung beschränkt sich meines Erachtens zu sehr auf die Darstellung der mitwirkenden Charaktere. Ich hätte mir hierbei wesentlich mehr Informationen zu den Völkern und dem Weltenaufbau gewünscht. Nichtsdestotrotz, bin ich der Geschichte letztendlich doch verfallen und freue mich schon auf den zweiten Band.

    Mit dem Buch “Wolfszeit – Bund der Verstoßenen”, ist der Autorin Bjela Schwenk ein unterhaltsamer Fantasy Roman gelungen, welcher mich aufgrund des schwierigen Einstiegs zunächst nicht komplett vereinnahmen konnte. Erst ab etwa Mitte des Buches, konnte ich mich vollends auf die Charaktere einlassen und wurde von der Handlug mitgerissen. Nun bin ich äußerst gespant wie sich die Story weiterentwickelt und sehe der Fortsetzung mit Spannung entgegen.  


    Werbung | Bjela Schwenk | Wolfszeit – Bund der Verstoßenen | Verlag: BoD – Books on Demand | erschienen am: 20.08.2020 | Seiten: 396 | ISBN:978-3751979948 | TB: 12,99€ | Gebundene Ausgabe: 22,99 € | Rezensionsexemplar*



    weitere Rezensionen zum Buch:

    Bücher – News Welt

    Tausend Leben

    (Mit dem Klick auf den Link, verlasst ihr meinen Einflussbereich und gelangt auf eine andere Website)

    Ich danke dem Verlag sowie der Netzwerkagentur Bookmark für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!
    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer
    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram