• {Rezension} Träumen am Meer von Rosita Hoppe

    Dieser Inselroman war für mich das erste Buch der Autorin Rosita Hoppe und ich habe mich auf eine romantische Geschichte am Meer gefreut. Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten und hat ebenso überrascht.

    Glück ist, über den eigenen Schatten zu springen.
    Nie wieder zurück in die Heimat. Das schwor sich Greta vor siebzehn Jahren, als genau dort ein Unglück geschah, das ihr Leben aus den Fugen riss. Und doch steht sie auf der Fähre, die sie nach Amrum bringt als Trauzeugin ihrer Schulfreundin Merle. Kann sich Greta der Vergangenheit, die ihr einst alles genommen hat, stellen?

    Doch nicht nur ihrer Vergangenheit muss sie sich stellen, sondern auch Tante Agnes, ihrer einzigen Verwandten auf der Insel, die ihr irgendetwas verschweigt. Und dann ist da noch Peter, der zweite Trauzeuge, der ihre Gefühle gehörig durcheinanderwirbelt. Sich auf Amrum verlieben, ist wirklich das Letzte, was Greta will. Doch manchmal hat Amor eigene Pläne. (Quelle)

    Nach Jahren der Abstinenz betritt Greta ihre Heimatinsel Amrum wieder. Dieser Schritt kostet Greta unheimliche Überwindung, was der Leser ebenso spürt. Doch ihrer Freundin zu Liebe, die in wenigen Tagen heiratet, springt die junge Frau über ihren Schatten. Hier auf Amrum wird sie ungewollt mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und dann begegnet ihr auch noch Peter. Das Gefühlschaos scheint perfekt.

    Dank des authentischen und flüssig zu lesenden Schreibstils der Autorin, konnte ich mich von Beginn an in die Geschichte einfühlen und habe mich darin verloren.

    Protagonistin Greta scheint einige unschöne Schicksalsschläge hinter sich zu haben. Genau mit diesem Aspekt gelingt es der Autorin den Spannungsbogen kontinuierlich ansteigen zu lassen. Ich wollte unbedingt erfahren, was Greta damals geschehen ist und konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen.

    Greta kehrt nach Jahren auf die Insel Amrum zurück. Die Vergangenheit holt sie hier schließlich wieder ein und der Leser erhält Stück für Stück Einblicke in längst vergangene Zeiten. Nicht nur für Greta beginnt ein Wechselbad der Gefühle, sondern auch für den Leser. Doch auch die Gegenwart gestaltet sich äußerst unterhaltsam.

    In wenigen Tagen findet die Hochzeit der besten Freundin statt und die Nervosität aller Beteiligten steigt. Bei einer Erkundungstour auf der Insel begegnet Greta dem gut aussehenden Buchladenbesitzer Peter. Wie der Zufall es so will, ist er ebenfalls bei der Hochzeit anwesend.

    Die Entwicklung der Geschichte schreitet zügig voran und die Protagonistin fasst immer mehr Vertrauen, was auch Peter zu spüren bekommt. Greta zeigt liebevolle und warme Charakterzüge und vereinnahmt damit nicht nur Peter.

    Die Charaktere sind äußerst authentisch, glaubwürdig und facettenreich gezeichnet. Greta und Peter erleben eine wundervolle und intensive Zeit auf der Insel und dennoch empfand ich den Beziehungsaufbau etwas überhastet. Innerhalb kürzester Zeit scheinen all die Bedenken aus der Vergangenheit und Gegenwart verpufft, was meiner Meinung nach etwas unglaubwürdig erscheint.

    Sowohl Greta als auch Peter besitzen kennzeichnende Charaktereigenschaften, die sie zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Beide sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich würde mich freuen, weitere Lebensabschnitte mit ihnen durchleben zu dürfen.

    Die Schauplätze der Insel Amrum sind äußerst detailliert geschildert, sodass ich sofort Lust verspürte auf die Insel zu reisen und vor allem das Meer, den Strand sowie die Alleen mit eigenen Augen zu bewundern. Mit diesem Roman ist der Autorin eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte gelungen, die mir trotz kleinerer Kritikpunkte sehr gut gefallen hat.

    Mit ihrem Inselroman “Träumen am Meer”, ist der Autorin Rosita Hoppe eine spannende und prickelnde Geschichte gelungen, die mich sofort vereinnahmen konnte. Vergangenheit, Gegenwart, das Schicksal, die Insel Amrum und ein Hauch Liebe ergeben eine wahrlich lesenswerte Story. Trotz kleinerer Kritikpunkte gibt es von eine klare Leseempfehlung! 


    Werbung | Rosita Hoppe | Träumen am Meer | Verlag: CW Niemeyer | erschienen am: 14.02.2020 | Seiten: 384 | TB: 13€ | eBook: 7,99€ | ISBN: 978-3827195388 | Rezensionsexemplar*


    weitere Rezensionen zum Buch:

    Manjas Buchregal

    Bibilotta

    (Mit dem Klick auf den Link, verlasst ihr meinen Einflussbereich und gelangt auf eine andere Website)

    Ich danke dem Verlag sowie der Netzwerkagentur Bookmark für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!
    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer
    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram