• Rezension: Shadow Dragon – Der dunkle Thron ( Band 2 ) von Kristin Briana Otts

    Nachdem mich „Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin“ nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich umgehauen hat, konnte ich es kaum erwarten den nächsten Band in den Händen zu halten. „Der dunkle Thron“ hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, jedoch kann er in meinen Augen mit dem ersten Band nicht ganz mithalten.

    Nach dem Tod des neuen Kaisers fliehen Kai und Aiko auf dem Rücken des Shadow Dragon aus der Kaiserstadt. Währenddessen reißt Prinz Enlai den Thron an sich und lässt Prinzessin Noriko ins Mountain Kingdom entführen. Nun ist es an den onna-bugeisha, Noriko zu befreien und in die Kaiserstadt zurückzubringen. Dort beginnt der alles entscheidende Kampf. Doch gerade jetzt scheint der Shadow Dragon Kai im Stich zu lassen. Wird sie ohne ihn bestehen können? ( Quelle )

    Der Einstieg in das Buch fiel mir dank des gewohnten Schreibstils der Autorin sehr leicht. Die Handlung setzt nahtlos dort an, wo der erste Band endete und ich fühlte mich sofort heimisch. Wir bestreiten erneut Abenteuer mit der Onna – Bugheisha Kai, welche wahrlich spannend und aufreibend aus ihrer Sicht geschildert werden. In diesem Band wird Kai viel abverlangt. Nachdem ihr die Flucht mit dem Shadow Dragon gelang, wurde nun Prinzessin Noriko entführt. Kais Aufgabe und ihr Herzblut setzen alles daran, die verschwundene Prinzessin wieder zu finden und in die Kaiserstadt zurückzubringen. Doch wo ist der Shadow Dragon? Warum lässt er Kai so im Stich?

     

    Das Geräusch ließ den Kopf des Drachen herumfahren, und seine Pupillen weiteten sich so, dass keine Irischer zu sehen war. Um ihn herum breitete sich knisternde Magie aus. (S. 54)

     

    Kai vollzieht eine unglaubliche Entwicklung. Sie ist auf sich selbst gestellt, muss eigenständige Entscheidungen treffen und wächst dadurch über sich hinaus. Obwohl ihr Herz für die Sicherheit der Prinzessin schlägt, trifft Kai Entscheidungen, die sie sehr authentisch und reif darstellen, da sie mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben muss. Auch Kais beste Freundin Aiko steht ihr mutig zur Seite. Aiko scheint ebenfalls erwachsener, sie überzeugt durch beeindruckende Intelligenz und Herz.

     

    Die Entschlossenheit meiner Stimme überraschte mich selbst. Solche Leidenschaftlichkeit hatte ich selbst nicht bei mir vermutet.

     

    Die Handlung besticht durch den gekonnten Wechsel an emotionalen Momenten sowie Brutalität und Gewalt. Der Autorin ist mit der politischen Konstellation des Kaiserreichs, eine fulminante und abwechslungsreiche Handlung gelungen, die mich durch Spannung unglaublich fesseln konnte.

    Dennoch fehlte mir in diesem Band etwas, was ich gar nicht so recht in Worte fassen kann. Die Verbindung zum Shadow Dragon stellte im ersten Teil etwas Besonderes für mich dar. Doch diese Verbindung kam kaum zur Geltung und blieb noch ungelöst, was ich recht Schade finde. Es bleibt mir nun zu hoffen, dass sich im finalen dritten Band alles zu meiner Zufriedenheit auflöst. Ich bin sehr gespannt.

    “Der dunkle Thron” von Kristina Briana Otts, stellt eine unterhaltsame und fulminante Fortsetzung der Shadow Dragon Reihe dar, die mich mit leicht gemischten Gefühlen zurück ließ. Mir fehlte eindeutig die Verbindung zum Shadow Dragon, dies wäre für mich das “I – Tüpfelchen”gewesen. Dieses Buch kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen, denn es überzeugt durch Spannung und emotionale Momente und bietet angenehme Lesestunden. 


    Autor: Kristin Briana Otts | Titel: Shadow Dragon – Der dunkle Thron  | Verlag: Oetinger | erschienen am: 23.04.2018 | Seiten: 400 | Altersempfehlung: ab 14 Jahren | Gebundene Ausgabe: 20,00€ | eBook: 14,99€ | ISBN: 978-3789108730 | Werbung | Rezensionsexemplar


    Ich danke dem Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar, was meine Meinung jedoch keinster Weise beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Oetinger Verlag / Designer


    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram