• Rezension: Secret Woods – Das Reh der Baronesse von Jennifer Alice Jager

    Die Autorin Jennifer Alice Jager, konnte mich bereits mit „Fantaghiro – Im Bann der weissen Wälder“ von sich überzeugen. Die Märchenadaption „Das Reh der Baronesse“ zog meine Aufmerksamkeit, durch das wunderschöne Cover auf sich und konnte mich auch inhaltlich vollends überzeugen.

    Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen… ( Quelle )

    Der Einstieg in das Buch ist mir Dank des märchenhaften, bezaubernden und flüssigen Schreibstils der Autorin, sehr gut gelungen. Sofort befand ich mich mitten im Geschehen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Nala und ihr Bruder Dale, vereinnahmten mich ab der ersten Seite. Die Geschwister pflegen einen respektvollen Umgang zueinander, bei dem man die Liebe beinahe spüren kann. Nala ist eine außergewöhnliche und bezaubernde Persönlichkeit. Sie rauft lieber mit ihrem Bruder und geht Bogen schießen, anstatt sich über ihren adligen Stand, Gedanken zu machen. Auch ihre unverblümte Wortwahl machte sie durchaus sympathisch und liebenswert.
    Doch bereits mit dem Auftauchen der Komtesse beschleicht Nala, ein ungutes Gefühl. Das Verhalten der Komtesse und ihrer Tochter lässt Böses erahnen und gibt der Geschichte einen düsteren, unheilvollen Hauch. Nala versucht ihren Vater, dem Baron von Dornwell bezüglich seiner neuen Gemahlin die Augen zu öffnen und stößt dabei immer wieder an ihre Grenzen. Auch Dale ist gewillt, seine Schwester und seinen Vater zu schützen und gerät dabei selbst in Gefahr.
    Die Charaktere sind sehr authentisch und anschaulich gezeichnet. Besonders Nalas Entwicklung empfand ich als sehr spannend. Sie ist nicht gewillt, sich von ihrer bösartigen Stiefmutter, das Liebste auf der Erde nehmen zu lassen und kämpft immer wieder gegen sie an. Ihre Angst und Verzweiflung, ihren Mut und ihre Stärke, konnte ich sehr gut nachvollziehen. In einigen Situationen hätte ich Nala gern unterstützt, um ihr neuen Mut zuzusprechen und ihr Kraft zu schenken. Doch diese Kraft schöpft sie aus ihren Gedanken an den Fremden, der sie bereits küsste.
    Das Zusammenspiel von emotionalen, bedrückenden und Angst einflößenden Momenten, ist der Autorin besonders gut gelungen. Zahlreiche Ereignisse und Wendungen, raubten mir beinahe den Atem. Die Autorin hat mit dieser Märchenadaption zu „Brüderchen und Schwesterchen“, eine magische und vereinnahmende Geschichte erschaffen, die mich mehr als fesseln konnte. Das Ende ist mit einem Cliffhanger ausgestaltet, welcher mich wahrlich verblüfft, zurückließ. Ich muss nun unbedingt den zweiten Band lesen, da ich wissen möchte, welches Schicksal die Geschwister ereilt.

    Die Autorin Jennifer Alice Jager hat mit „Secret Woods – Das Reh der Baronesse “, eine wundervolle, magische Märchenadaption erschaffen, welche mich durch gefühlvolle Momente sowie einer düsteren Atmosphäre, unglaublich packen konnte. Bitte mehr davon!


    Jennifer Alice Jager | Secret Woods – Das Reh der Baronesse | impress | erschienen am: 04.08.2016 | 302 Seiten | eBook: 3,99€ | Rezensionsexemplar*


    514eaUHF-pL._SY346_

    ©Cover: im.press Verlag / Designer
    Ich bedanke mich herzlich bei der Autorin und dem Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! 

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram