• Rezension: Seasons of Magic – Blütenrausch von Ewa A.

    Völlig verzaubert von diesem umwerfenden Cover, begann ich die Geschichte zu lesen und wurde gut unterhalten.

    **Erblühe wie der Frühling**
    Platinblond, gottesfürchtig und trotzdem der Hexerei angeklagt. 1692 in Salem Village muss sogar ein unschuldiges Mädchen wie Ira Connolly um ihr Leben fürchten. Als ihr zusammen mit ihrer Schwester Elisha und ihren Freundinnen Rainille und Flame der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: dem Feuer lebend zu entkommen. In diesem Moment entfacht sie nicht nur zum ersten Mal ihre eigene Magie, sondern bringt sich auch weit weg, ins Jahr 2018. Mitten in das Herrenhaus einer Familie voller starker Frauen, tiefgehender Geheimnisse und einem Mann, bei dem ihr die Knie weich werden. Doch Ira weiß, dass sie trotz allem einen Weg zurückfinden muss, um nicht nur sich, sondern auch ihre Schwester und ihre Freundinnen zu retten. Aber für diesen besonderen Zauber muss sie erst den Spuren ihrer Magie folgen…  (Quelle)

     

    Der Einstieg in das Buch ist mir Dank des flüssigen und einnehmenden Schreibstils der Autorin, sehr leicht gefallen. Ewa A. entführt den Leser ins Jahr 1692, wo wir in kurzen Ansätzen den vier Protagonistinnen Elisha, Flame, Rainille und Ira begegnen. Die damalige grausame Hexenjagd macht auch vor den vier Freundinnen nicht halt und doch gelingt es den Frauen mit letzter Kraft, dem Inferno zu entkommen.

    Plötzlich  findet sich Ira im Jahr 2018 wieder, was für reichlich Verwirrung sorgt. Ira landet mit ihrer Unbeholfenheit bei Lyle, der sie zunächst für eine Einbrecherin und Diebin hält. Lyle ist ein liebevoller und fürsorglicher Mensch, der sich herzzerreißend um seine Nichte Abby kümmert. Je näher sich Lyle und Ira kennenlernen, desto mehr verspüren beide ihr Zuneigung zueinander.

    Obwohl mich der Beginn der Geschichte fesselte und ich die eingearbeiteten Ideen total Klasse fand, desto unspektakulärer setzt sich die Handlung schließlich fort. Die ganzen Wendungen und Ereignisse verlaufen mir persönlich zu glatt, sodass selbst die angebahnte Lovestory sich für mich nicht greifbar genug herauskristallisierte. Auch Ira kommt meines Erachtens zu schnell mir ihrer neuen Umgebung, den Menschen, den Einflüssen klar, was mich etwas enttäuschte.

    Es sind zahlreiche ausgefallene und neuartige Ideen vorhanden, deren Potenzial nicht komplett ausgeschöpft wurden, was ich sehr schade finde. Dennoch konnte sich Ira ein Platz in meinem Herzen sichern. Sie ist eine ehrliche, einfühlsame und gottesfürchtige Persönlichkeit und stets bemüht, sich den neuen Herausforderungen zu stellen, was ihr mithilfe von Lyle sehr gut gelingt.

    Doch vor allem Abby und Madame Goose konnten mich überraschen und faszinieren. Die beiden haben im Sturm mein Herz erobert, denn sie sind ein Herz und eine Seele. Von den beiden hätte ich gern noch mehr gelesen, da gerade diese Passagen sehr spannend und fesselnd beschrieben wurden.

    Wie ihr sicherlich bemerkt, bin ich einerseits sehr begeistert von diesem Auftakt, anderseits gibt es kleinere Kritikpunkte die mich nicht vollends von der der Story überzeugen konnten. Ich werde dennoch den Folgebänden greifen, da ich erfahren möchte wohin es die anderen drei Freundinnen verschlägt.

    Alle vier »Seasons of Magic«-Romane:
    — Seasons of Magic. Blütenrausch
    — Seasons of Magic. Kristallschimmer
    — Seasons of Magic. Blättertanz
    — Seasons of Magic. Sonnenfunkeln

    Die Autorin Ewa A. hat mit „Seasons Magic – Blütenrausch“ einen wundervollen Auftakt erschaffen, welcher mich in seiner Umsetzung nicht gänzlich überzeugen konnte.  Dennoch werde ich erneut nach Salem Village reisen, um weitere Abenteuer mit den Freundinnen durchleben zu können.


    Autor: Ewa A. | Titel: Seasons of Magic – Blütenrausch | Verlag: Dark Diamonds | erschienen am: 27.09.2018 | Seiten: 290 | eBook: 3,99€ | Werbung | Rezensionsexemplar*


    Ich danke dem Dark Diamonds Verlag und #Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Dark Diamonds

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    3 Kommentare

    1. 13. November 2018 / 12:08

      dieses Cover ist wirklich der absolute Hammer! ich lasse moich davon und auch von Klappentexten sehr gerne anziehen 🙂

      und wie es scheint, konnte dieser Anfang der Reihe doch auch überzeugen – ist auf jeden Fall auch genau mein Genre und merke ich mir daher gerne vor!

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina von liebewasist.com
      Liebe was ist auf Instagram

    2. 13. November 2018 / 13:55

      Huhu,

      schade das es dich nicht völlig fesseln konnte, denn Cover und Klappentext sind vielversprechend. Bei mir steht das Buch noch auf der Wunschliste und ich bin schon gespannt ob es mich fesseln kann.

      Lg
      Steffi

    3. 13. November 2018 / 22:12

      Ach, Schade, dass es Dich nicht ganz überzeugen konnte. Der Klappentext liest sich wirklich gut, ich werde mal eine Leseprobe auf meinen Kindle laden, neugierig hast Du mich schon gemacht. Vielleicht gefällt es mir ja, Geschmäcker sind verschieden.

      Lieben Gruß, Bea.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram