• {Rezension} Sag nie ihren Namen von Juno Dawson

    Schon lange bin ich um dieses Buch herum geschlichen und habe es nun endlich geschafft, es zu lesen. Dieses Buch bietet euch nicht nur an Halloween schaurige Momente.

    Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache. (Quelle)

    An Halloween machen sich Bobby und ihre Freundinnen einen Spaß und beschwören vor den Spiegeln des Internats, den Geist von Bloody Mary. Nachdem das Ritual vollzogen ist, glaubt weiterhin keiner daran, dass etwas Außergewöhnliches geschehen wird, bis beinahe täglich seltsame Dinge passieren. Wird sich der Geist von Bloody Mary nun rächen?

    Der Einstieg in das Buch fiel mir Dank des flüssigen und authentischen Schreibstils des Autors recht leicht. Sofort nahm mich die unheilvolle und düstere Atmosphäre gefangen und ließ mich nicht mehr los.  Zeitweilig erlangte ich das Gefühl, selbst Teil dieser Gruppe zu sein, die sich mutig den Sagen um Bloody Mary stellen und das Ritual vollziehen.

    Durch den lebendigen, jugendlichen und bildhaften Sprachstil gelingt es dem Autor auf wundervolle Weise Bilder im Kopf zu erzeugen, welche ich mich stets mitten im Geschehen verweilen ließen. Zahlreiche Ereignisse und Wendungen erzeugten eine unglaubliche Spannung, ließen diese kontinuierlich steigen und bescherten mir gelegentlich eine Gänsehaut.

    Die Charaktere besitzen kennzeichnende Eigenschaften, die sie lebendig wirken lassen. Die intelligente, ruhige und eher schüchterne Bobby, erinnert mit ihrer dicken Brille eher an einen Nerd. Dennoch beweist sie einmal mehr Mut und versucht dem Geheimnis von Bloody Mary auf den Grund zu gehen. Dabei wird sie von ihrer besten Freundin Naya und dem gutaussehenden Caine unterstützt. Der Focus dieser Geschichte liegt eher auf dem Mysterium Bloody Mary. Daher bleiben die Charaktere recht blass, was die Geschichte im Wesentlichen aber nicht schlechter macht. Ich habe zahlreiche gruslige Momente durchlebt und bin noch heut von dem unvorhersehbaren Ende begeistert.

    Mit dem Buch “Sag nie ihren Namen”, hat der Autor Juno Dawson eine mysteriöse Geschichte erschaffen, die mir so manche Gänsehaut entlockte. Zwar blieben die Charaktere recht blass, dennoch konnte mich die Geschichte durchaus fesseln und beeindrucken. Wer Lust auf Gänsehautfeeling mit spannenden Wendungen verspürt, kann ruhigen Gewissens zu diesem Buch greifen. 


    Werbung | Juno Dawson | Sag bei ihren Namen | Verlag: Carlsen Verlag | erschienen am: 31.08.2017 | Seiten: 336 | TB: 8,99€ | eBook: 11,99€ | ISBN: 978-3-551-31651-6 | Altersempfehlung: ab 14 Jahren |



    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer / Carlsen Verlag

    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    2 Kommentare

      • 20. April 2019 / 18:40

        Vielen lieben Dank, wünsche ich dir auch!
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74