• {Rezension} Rebecca – Verflucht, ausgerechnet England! von Barbara Laban

    Auf das Kinderbuch „Rebecca – Verflucht, ausgerechnet England!“ bin ich durch seinen Titel sowie sein wunderschönes Cover aufmerksam geworden. Meine Erwartungen an dieses Buch wurden bei weitem übertroffen.

    Ein bisschen Fluch zur Tea Time.

    O nein! Rebecca muss ganz allein nach England. Auf Sprachreise ins beschauliche kleine Küstenörtchen Seacliff. Und während alle anderen bei supernetten Gasteltern landen, kommt Rebecca zu der fiesen Mrs Lydia. Sie ist die Besitzerin von Blackhill Castle und das alte Schloss ist angeblich verflucht. Aber noch unheimlicher ist, dass Rebecca den Fluchopfern zum Verwechseln ähnlich sieht. Mit ihren neuen Freunden Carlo und Sander muss sie herausfinden, welche jahrhundertealten Geheimnisse diese Mauern verbergen. (Quelle)

    Die Autorin entführt uns auf eine Reise in den kleinen Ort Seacliff, Nahe der Küste Englands. Die zwölfjährige Rebecca muss aufgrund familiärer Angelegenheiten ganz allein an einer Sprachreise teilnehmen. Schon während der Fahrt lernt sie Carlos und Sander kennen und gewinnt die beiden Jungen als Freunde. Nach der Ankunft wird Rebecca ausgerechnet der schrulligen Mrs Lydia zugeteilt und muss fortan auf Schloss Blackhill übernachten. Dort gibt gehen unheimliche Dinge vor sich und Rebecca entdeckt ein Porträt, das ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Wird Rebecca dem Fluch von Schloss Blackhill zum Opfer fallen?

    Der Einstieg in das Buch fiel mir Dank des angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstils der Autorin sehr leicht. Der atmosphärische Erzählstil erzeugte Bilder in meinem Kopf, sodass ich zeitweilig das Gefühl erlangte, einen Film zu sehen anstatt zu lesen. Schloss Blackhill ist von einer düsteren und mysteriösen Aura umgeben und birgt so manches Geheimnis. Barbara Laban ist es hierbei fantastisch gelungen, den Leser neugierig zu stimmen und durch zahlreiche Ereignisse und Wendungen, immer wieder zu faszinieren.

    So wie ich mich beim Lesen gefühlt habe, erging es sicherlich auch Rebecca. Sie ist ein aufgeschlossenes und liebenswertes Mädchen, welches mir sofort sympathisch war. Auch die Nebencharaktere sind hervorragend ausgearbeitet. Ein Jeder hat seine Ecken und Kanten und besitzt Eigenschaften, die ihn zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Besonders gut gefielen mir Carlos und Sander, die gemeinsam mit Rebecca die Geheimnisse des Schlosses zu lüften versuchen. Doch auch Mrs Lydia ist mir trotz ihrer schroffen und unnahbaren Art sehr ans Herz gewachsen. Ich habe sofort spüren können, dass sie einen weichen Kern besitzt, was sich im Verlauf der Geschichte immer weiter herauskristallisiert.

    Leider ist diese wundervolle Geschichte so spannend geschrieben, sodass ich sie innerhalb kürzester Zeit ausgelesen habe. Gern hätte ich mich weiterhin in dieser lesenswerten Geschichte verloren.

    Der Autorin ist ein tolles Buch gelungen, indem Themen wie Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt mit aufgegriffen werden. Aber auch das erste Kribbeln im Bauch und verliebt sein,  wirken besonders authentisch und runden diese schöne Story ab. Obwohl ich altersmäßig weit von der Zielgruppe entfernt bin, wurde ausgezeichnet unterhalten und hoffe schnellst möglich, weitere Abenteuer mit Rebecca bestreiten zu können.

    Mit dem Buch “Rebecca – Verflucht, ausgerechnet England!“, hat die Autorin Barbara Laban eine äußerst unterhaltsame und spannende Geschichte erschaffen, die mich komplett überzeugen konnte. Die Handlung besticht durch zahlreiche Wendungen, einem beeindruckendem Setting sowie eingeflochtenen authentischen Themen. Das Buch überraschte mich im positiven Sinne und ich hoffe darauf, viele weitere Abenteuer mit Rebecca erleben zu dürfen. Klare Leseempfehlung!


    Werbung | Barbara Laban | Rebeca – Verflucht, ausgerechnet England! | Verlag: Chicken House | erschienen am: 31.01.2019 | Seiten: 224 | Gebundene Ausgabe: 13,00€ | eBook: 8,99€ | ISBN: 978-3-551-52106-4 | Altersempfehlung: ab 10 Jahren |


    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer / Chicken House Verlag

    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    2 Kommentare

    1. 25. Juli 2019 / 18:04

      Wunderbar, danke – das hat mich richtig neugierig gemacht!

      Da werde ich wohl morgen tatsächlich durch Berlins momentanen Bilderbuchsommer zu meinem Lieblingsbuchladen laufen …

      Ganz herzlichen Dank für diese Anregung und eine sorglose, lesefutterreiche Zeit
      Bianka

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74