• Rezension: Rache Winter ( Walter Pulaski 3 ) von Andreas Gruber

    Auf den Thriller „Rache Winter“ bin ich durch sein außergewöhnliches Cover aufmerksam geworden. Da es sich hierbei um dritten Fall einer Reihe handelt, muss ich jedoch gestehen, dass es für mich das erste Buch des Autors war und er mich mit diesem, äußerst positiv beeindrucken konnte.

    Mehrere Männer im besten Alter, erfolgreich und vermögend, werden grausam ermordet – und obwohl sie in verschiedenen Städten lebten, haben sich alle kurz vor ihrem Tod mit einer geheimnisvollen dunkelhaarigen Frau getroffen. Doch diese bleibt ein Phantom. Das müssen auch Kommissar Walter Pulaski in Leipzig und Anwältin Evelyn Meyers in Wien feststellen, die beide in die Fälle verwickelt werden. Anders als die Polizei lassen sie sich jedoch nicht entmutigen, erst recht nicht, als sie erkennen, dass sie die Mordserie nur gemeinsam lösen können. Allerdings ist der Täter raffinierter, als sie denken – und spielt auch mit ihnen sein gefährliches Spiel … ( Quelle )

     

    Der Einstieg in das Buch fiel mir Dank des flüssigen und authentischen Schreibstils des Autors sehr leicht. Sofort war ich gefesselt, denn schon gleich zu Beginn werden wird der Leser Zeuge eines perfiden Mordes.

    Kommissar Walter Pulaski nimmt in Leipzig die routinemäßigen Ermittlungen auf da alles nach einem Unfall aussieht, wären da nicht doch noch eine verschwundene Begleiterin, sowie kleinere Auffälligkeiten an der Leiche. Pulaski kennt den Toten und untersucht den Fall akribisch, leider ist immer wieder jemand schneller als der Kommissar, was zusätzlich für Aufruhr und Schwierigkeiten sorgt. In seiner Not wendet er sich an die Anwältin Evelyn Meyers, doch können die beiden den Fall gemeinsam lösen?

    Die Handlung wird aus zwei verschiedenen Sichtweisen geschildert. Zunächst verfolgt der Leser die Ermittlungen und Gedankengänge von Walter Pulaski in Leipzig. Obwohl er für den Fall eigentlich nicht wirklich zuständig ist, trägt er doch die Sorge im Kopf, dass seine Tochter und deren Freundin, sich zu sehr in den Fall einmischen und in Gefahr geraten könnten. Die Mädels erweisen sich als clevere Ermittler, wobei sie oftmals zu voreilig und unüberlegt handeln.

    Der zweite Strang hingegen führt uns nach Wien zu der Anwältin Evelyn Meyers und ihrem Assistenten Flo, die ebenfalls in einem äußerst brisanten Fall ermitteln. Flo erweist sich als große Hilfe, denn er hat nicht nur eine Polizeiausbildung hinter sich, sondern studiert Jura. Er ist ein sympathischer und kluger junger Mann, der mich trotz seiner kurzen Auftritte, tief beeindrucken konnte.

    Nicht nur Flo wurde bemerkenswert und liebevoll gezeichnet, sondern auch alle weiteren Charaktere. Ich hatte jeden Einzelnen gut vor Augen und konnte mich vor allem in die Ermittler gut hineinversetzen. Ein Jeder von ihnen hat seine Ecken und Kanten und besitzt authentische Eigenschaften, die ihn besonders kennzeichnen.

    Beide Handlungsstränge sind sehr spannend und äußerst mitreißend geschildert. Die aufgegriffene Thematik der Transsexualität empfand ich sehr interessant, da sie auch heut noch zu den Tabuthemen zählt. Vielmehr zeugt diese, für eine akribische Recherche des Autors, was mir sehr gut gefiel. Weiterhin dauerte es sehr lange, ehe ich begriff, dass die Stränge am Ende zusammen laufen könnten, um zum finalen Ende zu führen. Hat man dies erst einmal verinnerlicht, wirkt das Ende in meinen Augen doch sehr konstruiert und fulminant, was mir in dem Augenblick echt zu viel war und mich etwas enttäuscht zurück ließ.

    Trotz kleinerer Kritikpunkte, konnte mich der Autor mit diesem Thriller gut unterhalten und überzeugen. Es wird daher sicherlich nicht mein letzter „Gruber“ sein.

    Der Autor Andreas Gruber hat mit dem dritten Band „Rache Winter“, einen lesenswerten und spannenden Thriller erschaffen, welcher mich bis auf das konstruierte Ende, überzeugen konnte. Dieser beinhaltet brisante Themen bezüglich der sexuellen Verschiedenartigkeit, die in meinen Augen perfekt mit eingewoben wurden. Daher kann ich dieses Buch guten Gewissens weiterempfehlen und freue mich schon jetzt, auf weitere Bücher von Andreas Gruber.


    Autor: Andrea Gruber | Titel: Rache Winter | Verlag: Goldmann | erschienen am: 17.09.2018 | Seiten: 592 | TB: 9,99€ | eBook: 9,99€ | ISBN: 978-3442486557 | Werbung | Rezensionsexemplar*


    Ich danke dem Goldmann Verlag und die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch keinster Weise beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Goldmann

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    2 Kommentare

    1. 18. November 2018 / 8:55

      Das Buch habe ich jetzt schon öfters entdeckt und bin kurz davor es mir selbst zu kaufen.

      • 18. November 2018 / 9:02

        Ich kann es dir nur empfehlen, aber du brauchst starke Nerven!
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram