• {Rezension} Mit dem Wind Kurs Paradies von Julia Drosten

     

    Württemberg 1786: Schlösser und Frauen haben Herzog Carl Eugen ruiniert. Um die Staatskasse zu füllen, verkauft er 3000 junge Männer als Söldner an die Niederländische Ostindien-Kompanie. Die Handelsgesellschaft verschifft die Soldaten zum Schutz ihrer Kolonien nach Afrika und Asien.
    In Tübingen ist die Liebschaft des jungen Zimmermanns Hannes Hiller mit der Frau seines Meisters aufgeflogen. Ohne Arbeit und völlig betrunken geht er einem Werber des Herzogs ins Netz, der ihn mit Verheißungen von Abenteuer und Reichtum lockt.
    Jan Pieter de Groot, Finanzinspektor der Ostindien-Kompanie rechnet mit einem Posten im Vorstand. Doch statt der Beförderung wird er mit einem geheimen und gefährlichen Auftrag in die Kolonien versetzt. Seine eigenwillige Tochter Bethari begleitet ihn nur ungern. Lieber würde sie ihr Studium an der Kunstakademie von Amsterdam fortsetzen.
    Am anderen Ende der Welt entpuppt sich das vermeintliche Paradies für Hannes als Hölle und Bethari erkennt, dass ihr Vater nicht der ist, für den sie ihn hielt. Allein auf sich gestellt, schließen die beiden jungen Leute sich zu einer Schicksalsgemeinschaft auf Leben und Tod zusammen. (Quelle)

     

     

    Die Autorin Julia Drosten entführt mit ihrem historischen Roman „Mit dem Wind Kurs Paradies“ zunächst nach Amsterdam, ins Jahr 1786. Hier lebt die junge Bethari Groot, Tochter eines Finanzinspektors Jan Pieter de Groot. Sie studiert an der Kunstakademie, ihr Vater jedoch rechnet fest mit einer Beförderung. Gefährliche Machenschaften, Intrigen und ein geheimer Auftrag führen Vater und Tochter ans andere Ende der Welt.

    In einem zweiten parallel laufenden Erzählstrang gewinnt der Leser tiefe Einblicke in das Leben des jungen Zimmermanns Hannes Hiller. Von seinem Meister vertrieben, geht er sturzbetrunken einem Häscher ins Netz, der mit Abenteuern und Reichtum lockt. Doch nicht nur der junge Mann soll sich täuschen, sondern auch Bethani, die ihren Vater am anderen Ende der Welt, nicht wieder erkennt.

    Der Einstieg in das Buch ist mir Dank des angenehmen und bildlichen Schreibstils der Autorin recht gut gelungen. Ich konnte mich sofort auf die Geschichte einlassen und wurde nicht nur von den Charakteren vereinnahmt. Sehr gut gefiel mir der zeitlich angepasste Sprachstil. Somit hatte ich nicht nur wundervolle Bilder vor Augen, sondern fühlte mich komplett in eine andere Zeitepoche versetzt.

    Bethari scheint auf den ersten Blick eine verwöhnte junge Dame, welche jegliche Freiheiten genießt und deren Wünsche anstandslos erfüllt werden. Als ihr Vater schließlich die Grenzen aufzeigt, entpuppt sich eine willensstarke und mutige junge Frau, die mich tief beeindrucken konnte.

    Hannes ist nicht der Trinker, als der er dargestellt wird. Der junge Mann besitzt eine starke Persönlichkeit, Witz und vor allem Mut. So manche Situation meistert er mit Geschick und Köpfchen.

    Die Charaktere authentisch und facettenreich gezeichnet, ein Jeder besitzt grundlegende Eigenschaften, die ihn zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

    Der Autorin ist hierbei nicht nur ein spannendes Abenteuer mit aussagekräftigen und sympathischen Charakteren gelungen. Nein! Sie entführt ihre Leserschaft in eine längst vergangene Zeit und stellt die niederländischen Kolonien und exotischen Schauplätze so bildlich dar, dass ich zeitweilig das Gefühl erlangte, einen Film zu sehen anstatt zu lesen. Das zeugt von akribischer sowie beeindruckender Recherche.

    Der Handel mit Zimt und das eingebundene historische Wissen konnte mich völlig vereinnahmen. Obwohl ich nicht mit so einem packenden Abenteuer gerechnet habe, bin ich noch heut von diesem Buch beeindruckt und kann es nur empfehlen.

     

    Mit dem Buch “Mit dem Wind Kurs Paradies”, hat die Autorin Julia Drosten einen ergreifende historischen Roman erschaffen, der mich von Anfang an vereinnahmte. Die Handlung sowie die Charaktere sind authentisch gezeichnet, sodass diese für mich stets greifbar waren. Die exotischen Schauplätze, historische Aspekte sind gekonnt eingeflochten und runden das Geschehen ab. Somit kann ich diesen wundervollen Roman nur empfehlen.


    Werbung | Julia Drosten | Mit dem Wind Kurs Paradies | erschienen am: 19.03.2019 | Seiten: 361 | eBook | Rezensionsexemplar*




    Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!
    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer
    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram