• Rezension: Feral Moon 3 – Die brennende Krone von Asuka Lionera

    Selten gelingt es einem Autor /- in mich mit einer Serie zu begeistern. Doch mit der Feral Moon Trilogie, ist es Asuka Lionera selbst mit dem finalen Band gelungen, mich zu überraschen und zu überzeugen. Sie hat definitiv ein Leserherz mehr für sich erobern können.

    **Wenn du für eine Bestie dein Leben geben würdest**
    Scarlet hat ihre Wahl getroffen – eine Wahl, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt, sie aber auch untrennbar mit der einen Person verbindet, die sie wahrhaftig liebt. Einem Mann, den sie noch vor Kurzem zu ihren schlimmsten Feinden gezählt hätte. Doch ihre Entscheidung hat Folgen, die weit über ihre neu erwachten Fähigkeiten hinausgehen. Denn die wilden Kreaturen vor den Toren der Burg rotten sich zusammen und werden zu einer Bedrohung, die alles bisher Dagewesene übersteigt. (Quelle)

     

    *Achtung Spoiler*

     

    Bei diesem finalen dritten Band fiel mir der Einstieg sehr leicht, denn er setzt genau dort an, wo Band 2 endete. Sofort wird man als Leser von dieser packenden Story vereinnahmt und mittlerweile fühle ich mich beim Lesen, als würde ich alte Freunde besuchen.

    Die Handlung wird vorrangig aus Scarlets Sichtweise geschildert und wirkt noch intensiver und emotionaler.

    Scarlet hat ihren Platz im Leben gefunden. Fortan ist sie Ash´s Gefährtin und steht mit ihm auf Augenhöhe. Nach vielen gemeinsamen Gesprächen mit Oberhäuptern angrenzender Länder, wählt Scarlet einen unglaublichen Weg, um Ash und das Königreich vor erneutem Unheil zu schützen. Wirklich herzzerreißende, emotionale Wendungen, raubten mir hierbei fast den Atem. Ich erlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die es wahrlich in sich hatte. Während ich glaubte, nun wird sich alles zum Guten wenden, erfolgten ungeahnte Wendungen und Ereignisse, die mich erneut schockierten, bangen und hoffen ließen. Doch nicht nur die geschilderten Wendungen raubten mir fast die Sinne, sondern auch die Figuren. Vor allem Scarlet hinterlässt einen bleibenden Eindruck, denn sie beweist hier wahre Größe und wächst über sich hinaus. Aus ihrer unendlichen Liebe zu Ash, wählt sie einen Weg, der nicht nur sie an ihre Grenzen führt, sondern auch Ash unheimlich leiden lässt. Ich konnte mich ebenfalls sehr gut in die Charaktere einfühlen und litt mit ihnen. Es war für mich ein beschwerlicher Weg und doch bin ich echt traurig, dass dieser nun hier enden soll. Asuka Lionera hat mit diesem finalen Band noch einmal mehr ihre Schreibkunst bewiesen. Eine packende und äußerst spannende Handlung, facettenreiche und authentisch gezeichnete Charaktere, Humor und knisternde Emotionen wurden perfekt in Szene gesetzt und bilden diesen finalen Abschluss. Ich kann die Feral Moon Reihe nur empfehlen, da die drei Bände aufeinander aufbauen und doch jedes Einzelne etwas ganz Besonderes darstellt.

     

    Alle Bände der dramatisch-düsteren Reihe »Feral Moon«:
    — Band 1: Feral Moon. Die rote Kriegerin
    — Band 2: Feral Moon. Der schwarze Prinz
    — Band 3: Feral Moon. Die brennende Krone

    Mit dem finalen Ende “Feral Moon – Die brennende Krone“, ist der Autorin Asuka Lionera eine spannendes und äußerst gefühlvolles Ende gelungen. Starke und authentisch gezeichnete Charaktere, eine unvorhersehbare Handlung mit spannenden Plotwist´s, konnten mich vollends überzeugen. Mit dieser Reihe hat die Autorin definitiv ein Leserherz mehr für sich erobern können. Absolute Leseempfehlung!


    Autor: Asuka Lionera | Titel: Feral Moon – Die brennende Krone | Verlag: Dark Diamonds | erschienen am: 30.08.2018 | Seiten: 456 | eBook: 4,99€ | Werbung | Rezensionsexemplar*


    Ich danke dem Dark Diamonds Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar, was meine Meinung jedoch keinster Weise beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Dark Diamonds / Designer

    weitere Lesermeinungen:

    NaddisBlog – Mit Feral Moon 3 – Die Brennende Krone hat Asuka ein episches Ende geschrieben. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und mit sich gerissen. Hier stimmte wirklich alles. >>Hier<< gelangt ihr zur kompletten Rezension

     

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    2 Kommentare

    1. 11. Oktober 2018 / 9:23

      Guten Morgen Nadine,
      so ging es mir bei dem Buch auch. Einfach der Wahnsinn. Das ist so eine Reihe die ich auch ein 2tes oder sogar 3tes mal lesen würde. Danke fürs verlinken. 😘😍❤️
      Liebe Grüße Nadine

      • 11. Oktober 2018 / 17:52

        Da hast du wohl recht.
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram