• {Rezension} Echo des Schweigens von Markus Thiele

    Auf diesen Roman bin ich durch sein schlichtes Cover sowie dem Klappentext gestoßen. Zu meiner Freude hat mich mein Instinkt nicht enttäuscht, denn inhaltlich habe ich etwas ganz anderes erwartet und wurde dennoch nicht enttäuscht.

    Recht oder Gerechtigkeit? Ein spannender Roman um einen schockierenden Justizskandal Strafverteidiger Hannes Jansen steht vor dem brisantesten Fall seiner Karriere: Er vertritt einen Polizisten, der wegen Mordes an einem Asylbewerber angeklagt ist. Seine Kontrahentin ist ausgerechnet die Frau, die er liebt: Rechtsmedizinerin Sophie Tauber, die ein neues rechts- medizinisches Gutachten erstellt hat, das die Unschuld von Jansens Mandant in Frage stellt. Hat dieser Justizskandal die Macht, die Beziehung scheitern zu lassen? Wie viel Wahrheit verträgt die Liebe zweier Menschen, wenn sie sich auf unterschiedlichen Seiten von Recht und Gerechtigkeit wiederfinden? Moral, Gerechtigkeit und Schuld sind mehr als abstrakte Konstrukte – sie bestimmen über Leben und Tod. (Quelle)

    Strafverteidiger Hannes Jansen steht vor dem größten Fall seiner Karriere. Sollte er den offenbar eindeutigen Fall des Polizisten, welcher im Verdacht steht für den Tod eines Asylbewerbers verantwortlich zu sein, für sich zu entscheiden, steht einer Partnerschaft in der Kanzlei nichts mehr im Wege. Als er zufällig auch noch die schöne Sophie kennenlernt, scheint sein Leben perfekt.

    Jedoch ahnen Sophie und Hannes nicht, dass sie am selben Fall auf verschiedenen Seiten arbeiten. Sophie hat das rechtsmedizinische Gutachten, dass zur Wiederaufnahme des Verfahrens maßgeblich beiträgt, mitgearbeitet und könnte den Mandanten von Hannes in Schwierigkeiten bringen. Auch bei der Suche nach ihrem Vater, entdeckt die junge Rechtsmedizinerin dunkle Geheimnisse ihrer Familie, die bis in die Nazizeit zurückreichen.  Somit stellt sich die Frage nach Recht oder Gerechtigkeit, Moral, Schuld oder Schweigen….

    Die Grundlage des Romans, die der Autor Markus Thiele geschickt mit Fiktion verbindet, beruht auf einem wahren Fall, der an mir völlig vorbeigegangen ist. Umso beeindruckender empfinde ich das Buch, welches an Tatsachen angelehnt ist und stark zum Nachdenken anregt.

    Der Einstieg fiel mir Dank des angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstils des Autors recht leicht. Ich konnte mich sofort auf die Charaktere einlassen und befand mich nach kürzester Lesezeit, mitten im Geschehen.

    Hierbei steht der angeblich grausame Tod eines Asylbewerbers im Vordergrund. Dieser soll in Gewahrsam durch die Beteiligung eines Polizisten ums Leben gekommen sein. Die Story beginnt mit dem Kennenlernen der Protagonisten. Abwechselnd taucht der Leser in die verschiedenen Perspektiven und Sichtweisen von Hannes und Sophie ein.

    Besonders beeindruckend sind die Ausführungen und Ereignisse längst vergangener Tage, die weit bis in die Nazizeit zurückreichen. Gerade diese Verknüpfung aus Vergangenheit und Gegenwart erhöht den Spannungsbogen ungemein, sodass es mir schwerfiel das Buch auch nur kurzzeitig aus der Hand zu legen.

    Zahlreiche unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse werden zu einer komplexen Handlung zusammengeführt und bilden ein schlüssiges Gesamtbild. Themen wie Recht oder Unrecht, Schweigen oder Schuld nehmen einen wesentlichen Teil der Geschichte ein. Ich war und bin noch immer fasziniert, denn genau diese Themen schwirren mir noch heut durch den Kopf und regen immer wieder zum Nachdenken an. Daher kann ich euch dieses Werk nur empfehlen!

    Mit dem Buch “Echo des Schweigens”, ist dem Autor Marcus Thiele ein äußerst spannender und unterhaltsamer Roman gelungen, welcher mich sofort vereinnahmen konnte. Vergangenheit, Gegenwart, unvorhersehbare Wendungen sowie einen Hauch Emotionen, ergeben eine wahrlich lesenswerte Story. Der Autor konnte mich vollends überzeugen, deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung! 


    Werbung | Markus Thiele | Echo des Schweigens | Verlag: Benevento | erschienen am: 20.02.2020 | Seiten: 408 | eBook: 16,99€ gebundene Ausgabe: 22€ | Rezensionsexemplar*



    weitere Rezensionen zum Buch:

    Krimi – Couch. de

    Tinas – Buch – Rezensionen

    (Mit dem Klick auf den Link, verlasst ihr meinen Einflussbereich und gelangt auf eine andere Website)

    Ich danke dem Verlag sowie der Netzwerkagentur Bookmark für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!
    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer
    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    1 Kommentar

    1. 3. Juni 2020 / 8:33

      Hey Nadine,

      ich freue mich sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat.
      Mich konnte es leider so gar nicht abholen. 🙂 Schon cool, wie unterschiedlich das ist.

      Ganz lieben Gruß
      Steffi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram