• {Rezension} Die Verräter der goldenen Stadt von Claudia Rehm

    Auf den Auftakt der dreiteiligen Dystopie „Die Verräter der goldenen Stadt“ von Claudia Rehm, bin ich durch sein hübsches Cover aufmerksam geworden. Für mich war es das erste Buch der Autorin und wird definitiv nicht das letzte gewesen sein.

    Kälte, Hunger und Schnee. Nichts anderes kennt die 19-jährige Pru dank des vulkanischen Winters, der die Welt seit Generationen im Griff hält. Für eine Chance sich aus ihrem Elend zu befreien, nimmt sie an der Auslese der Goldenen Stadt teil. Sie weiß, dass sie dort niemandem vertrauen darf. Nicht nur weil der Wettkampf um den Schlüssel zur einzigen Oase aus Licht und Wärme erbittert ist, sondern auch weil es Verräter gibt, die im Auftrag der Städter andere Teilnehmer sabotieren.

    Kein Wunder also, dass Pru stutzig wird, als ihr ein Fremder eine Allianz anbietet. Sie spürt, dass sein Interesse an ihr gefährlich ist, und hat tatsächlich schnell mehr vor ihm zu fürchten als nur die Möglichkeit, dass er ein Verräter ist. Denn nicht nur er hat etwas zu verbergen, sondern auch Pru. Und schon bald sind es nicht nur ihre Geheimnisse, denen er viel zu nahe kommt… (Quelle)

    Der Einstieg in das Buch ist mir Dank des atmosphärischen und vereinnahmenden Schreibstils der Autorin gut gelungen. Ich war sehr gespannt, was auf mich zukommt und konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen.

    Unsere Protagonistin Pru lebt im Frostring, einer Welt in der Armut, Hunger und Not vorherrschen. Als sie schließlich Zwangsverheiratet werden soll, sieht sie für sich nur noch einen Ausweg, den Schlüssel zur goldenen Stadt. Einmal jährlich findet eine gnadenlose Auslese statt, deren Gewinner sowie dessen Familie ein Leben im Wohlstand innerhalb der goldenen Stadt genehmigt wird. Der Kampf um den goldenen Schlüssel ist hart, gnadenlos und tödlich. Unter den Teilnehmern befindet sich in jedem Team ein Verräter. Dieser manipuliert die Teilnehmer und versucht diese auf äußerst unfaire Art, auszuschalten. Als ihr ein fremder Mitspieler Hilfe anbietet, sind Pru´s Instinkte geschärft. Doch kann sie Jakobe wirklich vertrauen?

    Die Erzählung besticht von Anfang an durch eine außergewöhnliche Atmosphäre, die die Erwartungen des Lesers ins Unermessliche steigen lässt. Wir begleiten Pru durch lebensgefährliche Ereignisse, welche den Spannungsbogen von Anfang an sehr hochhalten. Jedoch wird den Anfängen der Geschichte ausreichend Platz und Raum eingeräumt, um sich zu entfalten. Somit zog mich die Geschichte immer mehr in den Bann. Zahlreiche ungeahnte Entwicklungen und Wendungen raubten mir den Atem.

    Ich konnte mich wunderbar ins Prus Gefühlswelt einfinden und ihre Gedanken, Zweifel sowie ihren Mut spüren. Doch nicht nur Pru ist ein Charakter mit kennzeichnenden Eigenschaften, auch alle anderen Figuren sind authentisch und greifbar gezeichnet.

    Die Jagd nach dem Schlüssel der Stadt  gestaltet sich außerordentlich spannend und rasant. Die Schauplätze sind der Autorin ebenfalls gut gelungen, sodass ich mir stets Bilder im Kopf ausmalen konnte. Doch vor allem die Achtsamkeit und das Vertrauen in das eigene Team brachten mich an meine Grenzen. Ich war hin- und hergerissen und habe stets versucht den Verräter zu entlarven, was mir nicht gelang. Hierbei spielt die Autorin gekonnt mit dem Leser und bindet ihn somit in die Geschichte ein.

    Es handelt sich um einen spannenden und nervenaufreibenden Auftakt, den ich nur weiter empfehlen kann. Ich hoffe, die Autorin lässt uns mit der Fortsetzung nicht allzu lange warten, denn ich möchte gern wissen wie sich die Geschichte entwickelt.

    Mit dem Auftakt “Die Verräter der goldenen Stadt”, hat die Autorin Claudia Rehm eine spannende und fesselnde Geschichte erschaffen, die mich von Anfang an vereinnahmte. Es handelt sich um eine außergewöhnliche Reise in eine Welt, die mir den Atem raubte. Ich freue mich auf weitere Bände dieser Reihe und fiebere der Fortsetzung schon entgegen. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen! Kauft es! 


    Werbung | Claudia Rehm | Die Verräter der goldenen Stadt | Verlag: Amazon Media EU S.à r.l. | erschienen am: 05.08.2019 | Seiten: 433 | eBook: 3,99€ | Rezensionsexemplar*


     


    Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autorin / Designer / Amazon Media EU S.à r.l.

    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74