• Rezension: Die Nacht der fallenden Sterne von Jennifer Alice Jager

    Bei dem neuesten Buch „Die Nacht der fallenden Sterne“ von Jennifer Alice Jager, handelt es sich um eine Märchenadaption von „Sterntaler“. Mir ist dieses Märchen zwar nicht so geläufig, aber dennoch war ich sehr gespannt, was mich erwartet und ich wurde nicht enttäuscht.

    **Die verlorenen Splitter des Herzens der Mondkönigin**

    Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen. (Quelle)

    Mit dieser Geschichte entführt uns die Autorin nach Havendor, wo die junge Luna lebt. Wohlbehütet und stets umsorgt, wächst das junge Mädchen im Schloss auf, bis eines Abends die Familie Lightgrow, durch einen Putsch entmachtet wird. Luna kann entkommen und flieht genau in die Arme ihres Feindes. Doch plötzlich fallen Sterne vom Himmel und uralte Sagen scheinen sich zu bewahrheiten. Um sich und ihr Volk zu retten, bleibt Luna nichts anderes übrig, als sich mit ihrem Feind zu verbinden. Wird sie die richtige Entscheidung treffen?

    Luna ist eine sehr sympathische, willensstarke und mutige Persönlichkeit. Sie muss sich trotz ihres jungen Alters, Gefahren stellen, um ihre Vorstellungen von einem intakten und gut regierten Königreich umzusetzen. An ihrer Seite kämpft Mara, die mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen ist. Die beiden entstammen unterschiedlicher Herkunft, was mich so manches Mal zum Schmunzeln brachte.

    Hayes hingegen konnte ich anfänglich nicht so richtig einordnen. Es war schwer abzuschätzen, ob er Luna feindlich oder freundschaftlich gegenüber steht und welche Ziele er verfolgt. Aber gerade dieser Aspekt verhalf der Geschichte zu einem höheren Spannungsbogen. Aber auch die Mondkrieger der Mondkönigin sind kaum greifbar, da man ziemlich lange ihre Beweggründe hinterfragt. Die Handlung besticht durch unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse, die am Ende gut aufgelöst werden.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Hierbei bedient sie sich sehr poetischer Worte und Ausschweifungen, was mir recht gut gefiel. Dennoch gab es zwischenzeitlich einige Passagen, die sehr ausführlich und detailliert beschrieben wurden und welche sich dadurch etwas in die Länge zogen.

    “Die Nacht der fallenden Sterne” von Jennifer Alice Jager, ist eine wundervolle Märchenadaption mit kleineren Schwächen. Dennoch kann ich das Buch allen Märchenfans, aber auch Fantasyfans empfehlen, da es unwahrscheinlich unterhaltsam und ansprechend ist. 


    Autor: Jennifer Alice Jager | Titel: Die Nacht der fallenden Sterne | Verlag: impress | erschienen am: 07.06.2018 | Seiten: 284 | TB: 12,99 |eBook: 3,99€ | Werbung | Rezensionsexemplar*


    Ich danke der Autorin und dem impress Verlag für das Rezensionsexemplar, was meine Meinung jedoch keinster Weise beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: impress / Designer

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    11 Kommentare

    1. 20. August 2018 / 8:26

      Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Momentan höre ich gerade das Hörbuch dazu, welches ich ebenso wirklich gelungen finde.
      Ich müsste jetzt nur noch das Originalmärchen dazu lesen, habe aber aktuell sehr wenig Zeit.

      Liebe Grüße, EvaMaria

      • 20. August 2018 / 8:29

        Das Original fehlt mir auch im Gedächtnis. Das Hörbuch würde ich mir auch gönnen. Ist eine Überlegung wert.
        Liebste Grüße
        Nadine

    2. 21. August 2018 / 17:56

      Das Buch hab ich bisher noch nicht gelesen. Das Märchen kenn ich ganz gut hab es aber nicht so ganz gut im Kopf.
      Vielleicht ein Anreiz die Geschichte zu lesen, da ich die Autorin und deren Geschichten kenne und liebe.

      Liebe Grüße Jessy

      • 27. August 2018 / 19:01

        Hey Jessy,
        das originale Märchen ist mir nicht so geläufig, dennoch gefällt mir die Adaption recht gut.
        Liebste Grüße
        Nadine

    3. 23. August 2018 / 10:22

      Huhu…
      schöne Rezension. Ich liebe die Märchenadaption von Jennifer Alice Jager total gerne <3 Auch dieses Buch konnte mich total überzeugen. Durch ihre Geschichten habe ich zurück zu Märchen gefunden.
      Liebe Grüße
      Sandra

      • 27. August 2018 / 19:00

        Vielen lieben Dank.
        Liebste Grüße
        Nadine

    4. 26. August 2018 / 10:43

      Hallo Nadine,
      deine Rezension klingt gut und macht auch neugierig. Ich lese eigentlich auch ganz gern Märchenadaptionen und sowas, habe mich damals aber gegen das Buch entschieden. In den Kommentaren hab ich grad entdeckt, dass es ein Hörbuch dazu gibt, das wusste ich gar nicht 🙂
      Lg Dana

      • 27. August 2018 / 18:59

        Hey Dana,
        das mit dem Hörbuch war mir bis vor kurzem auch neu.
        Liebste Grüße
        Nadine

    5. 27. August 2018 / 10:33

      Hallöchen Nadine,

      gefällt mir sehr gut und ich habe es schon auf dem Tisch liegen und bin gespannt.
      Übrigens tolles Bild das mir sehr gut gefällt.
      Liebe Grüßle Susanne

      • 27. August 2018 / 18:58

        Vielen lieben Dank Susanne!
        Liebste Grüße
        Nadine

    6. 28. August 2018 / 13:47

      Huhu Nadine,
      ich mochte das Buch super gern und hab es geradezu verschlungen. Hatte das originial jedoch aber auch nicht mehr im Hinterkopf.
      Danke für die tolle Reziu!
      Liebe Grüße
      Katharina

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram