• {Rezension} Die andere Frau von Michael Robotham

    Auf diesen Thriller bin ich durch einen mir bekannten Autor gestoßen und war so von seiner Meinung fasziniert, sodass ich dieses Buch unbedingt selbst lesen musste. Erst später habe ich erfahren, dass es dazu eine ganze Reihe gibt. Für mich war “Die andere Frau” mein erstes Buch des Autors und ich wurde positiv überrascht.

    In den frühen Morgenstunden erhält der Psychologe Joe O’Loughlin einen alarmierenden Anruf: Sein Vater William ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden und liegt im Koma. Joe eilt ins Krankenhaus – und hält schockiert inne, als er das Zimmer betritt. Denn am Bett seines Vaters sitzt nicht Joes Mutter Mary, sondern eine völlig Fremde, tränenüberströmt, mit blutbefleckten Kleidern und der absurden Behauptung, Williams Ehefrau zu sein. Wer ist sie wirklich? Bekannte, Geliebte, verwirrte Seele – Mörderin? Gegen den Willen der Polizei beginnt Joe, eigene Ermittlungen anzustellen. Und muss erkennen, dass er für die Wahrheit einen hohen Preis bezahlt … (Quelle)

    Der Einstieg in die Geschichte ist mir Dank des vereinnahmenden Schreibstils des Autors recht gut gelungen. Ich war sofort gebannt und konnte mich der Story kaum mehr entziehen.

    Der Psychologe Joe O’Loughlin erhält morgens einen Anruf und ihm wird berichtet, dass sein Vater Opfer eines brutalen Überfalls geworden ist. Als er jedoch das Krankenzimmer betritt, sitzt eine fremde Frau an dem Bett seines Vaters, die liebevoll dessen Hand hält. Joe´s Instinkte schlagen sofort Alarm, denn die fremde Frau trägt blutige Kleidung und behauptet die Ehefrau von William zu sein. Sie gibt an, ihn in ihrem Haus verletzt vorgefunden zu haben und alarmierte schließlich den Rettungsdienst. Völlig geschockt und verwirrt, versucht Joe die Situation zu begreifen. Führte sein Vater ein Doppelleben? Wer ist diese Frau? Geliebte oder gar Täterin?

    Obwohl die Handlung eher ruhig verläuft, konnte ich mich umgehend auf diese einlassen und war völlig von der Situation gebannt. Der Autor bezieht den Leser geschickt in die Ermittlungen mit ein und hält den Spannungsbogen durch zahlreiche ungeahnte Wendungen ziemlich weit oben.

    Bei den Charakteren hingegen, hätte ich mir noch intensivere Eigenschaften gewünscht, die sie zu etwas Besonderem werden lassen.Dennoch konnte ich mich mühelos in diese einfühlen. Nicht nur die familiären Begebenheiten bieten hier ein faszinierendes Schauspiel, sondern auch der Perspektivenwechsel zu Vincent, der als Betrugsermittler tätig ist. Dem Autor gelingt es hierbei geschickt, die emotionale Schiene des Lesers zu erreichen. Ich ertappte mich häufig dabei, zu hinterfragen, wie ich in den brenzligen Situationen von Joe und Vincent gehandelt hätte.

    Bis zum Schluss bleibt der Fall relativ offen und es gelang mir nicht dem Täter auf die Schliche zu kommen. Am Ende ergeben jedoch alle Fäden ein schlüssiges Gesamtbild. Sehr gut gefiel mir hierbei der größtenteils unblutige und eher ruhige Thrill. Der Autor überzeugt durch seinen geradlinigen, eher biografischen Stil.

    Mit dem Thriller „Die andere Frau“ ist dem Autor Michael Robotham, eine emotionale und packende Story gelungen, die mich bis auf  winzige Kleinigkeiten überzeugen konnte. Es wird definitiv nicht mein letztes Buch des Autors sein, somit kann ich ruhigen Gewissens eine Leseempfehlung aussprechen.


    Werbung | Michael Robotham | Die andere Frau | Verlag: Goldmann Verlag | erschienen am: 27.12.2018 | Seiten: 480 | Broschiert: 14,99€ | eBook: 9,99€ | ISBN: 978-3442315048 | Rezensionsexemplar*


    Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!

    ©Foto: Nadine Lutter, Cover: Autor / Designer / Goldmann Verlag

    Der Beitrag enthält Werbung durch Links, ohne Auftrag.

     

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74