• Neues Bewertungssystem

    Schon lange fällt mir die Bewertung der Bücher, durch die klassische 5, – Sterne Bewertung relativ schwer und dennoch habe ich sie bisher auf meinem Blog verwendet. Ich habe hierbei stets das Gefühl, manchen Büchern nicht vollends gerecht zu werden.

    Inspiriert durch die liebe Jill von Letterheart, habe ich mir überlegt, meine Bewertung zukünftig ebenfalls in vier Kategorien einzuordnen, in der Hoffnung damit besser arbeiten zu können.

    Meine Einschätzung in diese vier Kategorien gestaltet sich wie folgt:

    Wie sich sicherlich schon erahnen lässt, gelangen Bücher in diese Kategorie, die einfach großartig waren! Charaktere, Setting und Story, konnten mich komplett überzeugen und haben mich an das Buch gefesselt oder tief berührt! Die Bücher zählen zu meinen absoluten Highlights! Zum Beispiel Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen” von Sarah J. Maas.

    Aber auch tolle Bücher mit denen man unterhaltsame Stunden verbringt und die im Herzen verweilen, denen dennoch das gewisse “Etwas” fehlt beziehungsweise einige Passagen nicht ganz ausgereift sind, werde ich zukünftig hier einordnen. Wie zum Beispiel “Milchmädchen” von G. R. Gemin.

    Hier werde ich Bücher einordnen, die ich nicht so schnell vergessen kann. Sie vereinnahmen mich entweder durch ihre interessante Thematik, oder aber die Geschichte hat sich in mein Herz gebrannt und beschäftigt mich nachhaltig. Dazu zählen zum Beispiel: Der Koffer” von Robin Roe oder Izara – Das ewige Feuer” von Julia Dippel.

    In diese Kategorie werde ich Bücher einordnen, die mir gefielen und mich unterhalten konnten, aber dennoch keinen bleibenden Eindruck hinerlassen und nicht im Kopf verweilen. Diese Geschichten verdienen eine Empfehlung, da sie sich wunderbar als Lektüre für Zwischendurch eignen. Hier würde ich zum Beispiel “Norra Latin – Die Schule der Träume” von Sara B. Elfgren einordnen, da mich die Handlung einerseits faszinierte, es aber doch Punkte gab, die mich das Buch schnell vergessen ließen. Und doch ist dieses Buch “Geschmacksache”, denn andere Leser können dem Buch  eventuell mehr abgewinnen und es als grandios einstufen.

    Hier werden Bücher landen die mir persönlich nicht zusagen und mir leider nicht gefallen haben. Welche, die meinen Ansprüchen nicht gerecht wurden, aber in denen ich nicht ausgeschöpftes Potenzial sehe und jene, die ich nach mehreren Versuchen abbrechen musste. Dazu zählt das Hörbuch “Fuck you very much” von Aiden Truhen.

     

    Ich möchte nochmal ausdrücklich betonen, dass es sich bei jeder Einschätzung eines Buches, um meinen persönlichen Geschmack handelt.
    Lasst euch von meiner Meinung nicht beeinflussen beziehungsweise abschrecken und greift selbst zu dem Buch, um euch ein eigenes Bild zu machen!

    Was meint ihr? Gefallen euch die neuen Kategorien?
    Könnt ihr damit etwas anfangen?

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    4 Kommentare

      • 15. Dezember 2018 / 15:13

        Das freut mich sehr!
        Hab einen schönen Samstag!
        Liebste Grüße
        Nadine

    1. 16. Dezember 2018 / 9:28

      Guten Morgen Nadine,
      ja es stimmt manchmal fällt es einem nicht so leicht, Bücher mit Punkten, Sternen, etc zu bewerten.
      Deine vier Kategorien hören sich richtig gut an und man muss vielleicht da nicht so an seiner “Checkliste” für die Punktevergabe festhalten.
      LG und einen schönen Sonntag

      • 16. Dezember 2018 / 9:35

        Guten Morgen,
        ich denke die Kategorien lassen sich einfacher handhaben, was sich aber in der Praxis noch herausstellen wird.
        Vielen lieben Dank für deine Meinung!
        Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent!
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.