• Meine Eindrücke zum Kommentierwochenende #litnetzwerk

    Am vergangenen Wochenende (01.02. – 03.02.19) fand beim #litnetzwerk ein erneutes Kommentierwochenende statt, an dem ich mich gern beteiligt habe.

    Was ist das #litnetzwerk?

    Die Idee entstand durch die Buchbloggerin Lena von Büchernest. Als Bloggerin suchte sie eine Möglichkeit, sich intensiv miteinander auszutauschen und zu vernetzen. Somit ist das #litnetzwerk entstanden und die #litnetzwerk – Facebookgruppe ins Leben gerufen worden.

    In regelmäßigen Abständen ruft die liebe Lena in dieser Gruppe zum Kommentierwochenende auf. Dabei gibt es einen festen Termin, ein Anmeldeformular und eine Liste aller teilnehmenden Blogs. Es kann jeder daran teilnehmen. Das Wochenende bietet vor allem Buchbloggern die Chance, auf diversen Blogs zu stöbern, sich inspirieren zu lassen, sich zu vernetzen und zu kommentieren. Alle Informationen dazu findet du in den #litnetzwerk FAQ.

    Meine Eindrücke

    Ich muss gestehen, dass ich zunächst von der Teilnehmeranzahl überwältigt war. Am vergangenen Wochenende {01.02 – 03.02.19} haben sich 78 Blogger angemeldet. Ein wahrer Marathon! Dennoch habe ich mir die Zeit genommen und fast alle Blogs besucht und viele der beeindruckenden Beiträge, kommentiert. Natürlich gab es auch einige, zu denen mir absolut nichts einfallen wollte. Das macht aber überhaupt nichts, denn ich war nicht nur von der Vielzahl der Blogs überwältigt, sondern auch von der Kreativität mancher Seiten. Ich habe viele tolle Beiträge und Rezensionen gelesen und möchte euch an einigen teilhaben lassen. Die folgenden Links ermöglichen euch einen kleinen Einblick. Es gab natürlich wesentlich mehr, von den wahnsinnig coolen, einfühlsamen, informativen und unterhaltsamen Beiträgen.Alle hier aufzuführen, würde glatt den Rahmen sprengen.

     

    A Month With Neil Gaiman | Gestatten: Lieblingsautor – Buchperlenblog.com

    {Storytime} – Ein Lächeln steht dir gut – julianafabula.de

    {Kolumne} 3 Gründe warum du öfter das Genre wechseln solltest – readbooksandfallinlove.com

    {Aktion} “Graphic Novels – Wat sin dat?” – life4books.de

    Wird mein lesendes Ich erwachsen? – kateastrophy.de

    6 Dinge in Büchern, die mich nerven – katietastic.wordpress.com

    Welches Buch zu welcher Zeit? Meine Lesegewohnheiten – sabrinasblogwelt.de

    (Nicht-)Gründe für einen Buchkauf – trallafittibooks.com

     

    Auf meiner Tour durch die Blogs, habe ich für mich viele neue und inspirierende Ideen gefunden, die ich zukünftig in abgewandelter Form umsetzen werde. Vor allem der Aspekt sich nicht nur auf Rezensionen festzulegen wurde mir wieder bestätigt und bestärkt mich, umzudenken. Doch nicht nur meine Wunschliste steht kurz vorm kollabieren, auch meine Twitter – Timeline ist nun wesentlich bunter.

    Ich habe aber nicht nur positive Erfahrungen sammeln können. Immer wieder stieß mir die Frage auf, ob manche Blogger keine Follower benötigen. Klar ist es Ansicht – und Geschmackssache auf seinem Blog dem Leser die Möglichkeit zu bieten, dem Blog zu folgen. Ich finde es echt schade, wenn mir diese Chance verwehrt bleibt. Weiterhin empfand ich einige Kommentarfunktionen sehr anstrengend und ermüdend. Bei anderen hingegen, war ich mir nicht mal sicher, ob mein Kommentar überhaupt angekommen ist oder einfach nur vom Internet verschluckt wurde. Ziemlich traurig macht mich der Aspekt, dass manche Blogger sich nicht mal die Mühe machen, geschriebene Kommentare zu veröffentlichen. Ich möchte hier niemandem zu Nahe treten oder anprangern, aber so ist es nun mal und ich werde mir den Spaß dadurch nicht nehmen lassen.

    Fazit:

    Das letzte Wochenende bereitete mir wirklich großen Spaß. Ich habe mich durch unzählige Blogs geklickt, wurde positiv inspiriert und motiviert. Zukünftig möchte ich mehr auf Blogs kommentieren, weil mir dieser Austausch viel Freude bereitet. Vielen Blogs, die mich inhaltlich ansprachen und die ich echt cool empfand, folge ich nun auch (sofern dies möglich war). Mein Blog und ich, wir dürfen uns über neu gewonnene Leser freuen. Die investierte Zeit hat sich gelohnt und ich werde definitiv beim nächsten Kommentierwochenende, wieder mit dabei sein.

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    6 Kommentare

    1. 6. Februar 2019 / 13:58

      Hallo liebe Nadine,

      erst einmal möchte ich mich für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog zum #litnetzwerk bedanken.

      Ich finde gut, dass du mal ein kleines Resümee zu diesem Kommentierwochenende hier auf deinem Blog veröffentlicht hast. Vor diesem WE hatte ich bereits bei zwei mitgemacht und war nach dem letzten so frustriert, dass ich dann nicht mehr mitgemacht habe. Grund war hauptsächlich, dass ich wie eine Irre Kommentare geschrieben habe und nichts zurückkam. Zu diesem neuen Kommentierwochenende musste ich mich etwas aufraffen und war froh, dass so viele Kommentare zurückkamen. Was mir jetzt noch ein bisschen zu schaffen macht, ist die Tatsache, dass einige Blogger ihre Kommentare nicht beantworten. Klar, man kann nicht immer etwas dazu zurückschreiben, aber für mich ist das ein großes NoGo. Wenn ich schon einen Kommentar erhalte, dann beantworte ich den auch oder bedanke mich wenigstens.

      So, das musste mal raus, auch wenn es dich jetzt so gar nicht betraf. Einen sehr schönen Blog und eine sehr sympathische Schreibweise hast du, das wollte ich dir noch sagen…

      Ganz liebe Grüße
      Karin

      • 6. Februar 2019 / 15:31

        Liebe Karin,
        es war mir ein Bedürfnisse meine Empfindungen offen darzulegen. Deinen Frust kann ich persönlich gut nachvollziehen, denn nicht mal ein viertel der angemeldeten Blogger, hat bei mir kommentiert, was ich auch schade finde. Ich möchte niemandem zu Nahe treten oder anprangern. Dennoch werde ich beim nächsten Wochenende wieder mit dabei sein, weil ich für mich sehr viel mitnehmen konnte. Die Beantwortung der Kommentare ist für mich selbstverständlich, denn der Blog sollte vom Austausch profitieren.
        Vielen lieben Dank für deine netten und aufbauenden Worte! Die gehen runter wie Öl 😀
        Liebste Grüße
        Nadine

    2. 6. Februar 2019 / 19:46

      Hallöchen,
      wurde mein Kommentar abgeschickt? Ich war nämlich noch gar nicht fertig und dann war er plötzlich weg …
      Naja, also nochmal: ich war wie du überwältigt von der Anzahl der Teilnehmer und habe am Wochenende nicht annähernd alle geschafft. Ich drehe gerade noch einmal eine finale Runde (damit ich endlich wieder ein Leben habe :D) und bin auf diesen Beitrag hier gestoßen. Vielen Dank fürs Verlinken!

      Dass das Kommentieren auf manchen Blogs ungewöhnlich aufwendig ist, ist mir auch aufgefallen. Bei einem wusste ich nicht mal, was ich machen muss, weil sich plötzlich noch ein Fenster geöffnet hat. Das war schon irgendwie verwirrend.
      Was das Folgen betrifft. Ich folge Blogs über einen Feedreader, vielleicht wäre das ja auch etwas für dich. Da ist es egal, ob der Blog eine Möglichkeit zum Folgen eingebunden hat oder nicht und du kannst dir Beiträge zum später Lesen speichern. Finde ich superpraktisch. Ich selbst nutze zum Beispiel feedly.com 🙂

      Mein Fazit zum #litnetzwerk habe ich noch nicht ganz geschlossen. Aber ich plane ebenfalls noch einen Beitrag dazu, in dem ich es dann ziehen werde.
      Liebste Grüße, Kate

      • 6. Februar 2019 / 20:54

        Liebe Kate,
        ja dein Kommentar ist angekommen. XD Wie schon gesagt war ich auch überwältigt von der Anzahl der Teilnehmer und ich habe noch Montag und Dienstag weiter gemacht. Mein Gedanke von Anfang an war, dass die hinteren Blogs kaum besucht werden würden. Somit habe ich hinten begonnen.
        Mit dem Folgen ist so eine Sache. Ich habe Feedly gerade vor zwei Tagen entfernt, weil ich dort dann mit den vielen Beiträgen überfordert war. Ich mag es lieber per Mail informiert zu werden.
        Ich bin sehr gespannt, wie dein Beitrag zu dem Wochenende aussehen wir.
        Liebste Grüße
        Nadine

    3. 10. Februar 2019 / 13:49

      Hallo Nadine,

      Die Kommentarfunktion bei einigen Blogs hat ich auch sehr genervt. Wenn man sich die Mühe macht und einen Kommentar verfasst, ggf auch noch sehr lang, dann möchte man ja auch einfach wissen, ob er angekommen ist. Ich kann verstehen, dass manche erst alle ihre Kommentare moderieren und manuell freischalten, um Spam vorzubeugen. Aber dann wäre ein Hinweis “Ihr Beitrag wird erst freigeschaltet” ja sehr hilfreich, damit man nicht ahnungslos zurückbleibt.

      Viele Liebe Grüße
      Chrissi

      • 10. Februar 2019 / 16:39

        Hey,
        da kann ich voll mit dir fühlen. Diesen Aspekt sollten sich die Plugin Entwickler genauer anschauen.
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram
    2   82
    0   57
    2   56
    2   53
    3   74