• Lesemonat Februar & Rückblick

    Hallo ihr Lieben!

    Der Februar ist zwar schon ein paar Tage her, aber dafür startet der März mit wesentlich wärmeren Temperaturen. Was mich unheimlich freut.
    Nun zu meinem Lesemonat… Ich zeige Euch meine gelesenen Bücher aus dem Monat Februar. Insgesamt sind es 6 Stück, was mich mit Zufriedenheit ausfüllt. Denn im Moment rennt mir die Zeit davon. Arbeit, Haushalt, Kinder, da kommt man nur selten zum Lesen.
    Zu einigen Büchern habe ich schon eine Rezension verfasst, die ich Euch gern verlinke. Vielleicht interessiert sich der ein oder andere für eines der Bücher näher.

    IMG_3632

    Rain Dogs

    404 Seiten – 5 Sternchen

    Die Frauen von La Principal

    365 Seiten – 4 Sternchen

    Der grüne Palast

    384 Seiten – 4 Sternchen

    Semnonenhain

    308 Seiten – 4 Sternchen

    Projekt Rahanna

    240 Seiten – 2 Sternchen

    Die rote Löwin

    384 Seiten – 4 Sternchen


    Insgesamt: 2.085 Seiten


    Mit Rain Dogs bin ich in den Monat gestartet. Das Buch hat mich unwahrscheinlich in seinen Bann gezogen, dass ich es innerhalb weniger Tage verschlungen hatte.

    Sehr ähnlich erging es mir mit den Frauen von La Principal. Die Handlung trieb den Spannungsbogen sehr in die Höhe, so dass ich Mühe hatte, das Buch mal aus der Hand zu legen.

    Der grüne Palast ist für mich ein besonderes Buch, da der Inhalt in Form von Briefen wieder gegeben wird. Anfangs fällt das lesen und verstehen recht schwer, aber im Verlauf kann man sich gut hineinversetzen.

    Der historisch angehauchte Roman Semnonenhain erinnerte mich etwas an Outlander. Dennoch bescherte er mir unterhaltsame Lesestunden.

    Beim nächsten Buch Projekt Rahanna gefiel mir der Klappentext ganz gut. Aber schon nach einigen Seiten wurde ich enttäuscht. Leider konnte ich diesem Buch nur 2 Sterne vergeben.

    Zum Schluß des Monats, hatte ich bei Lovelybooks das Glück an einer Leserunde zu dem Buch Die rote Löwin teilnehmen zu dürfen. Dieser Roman hat mich sehr gut unterhalten und mit seiner brutalen Realität und historischen Aspekten überzeugen können.


    Geburt meines Blogs / 19.02.17

    Nach reichlich langer Überlegung, habe ich mich nun entschlossen, meinen eigenen Blog ins Leben zu rufen. Seid fast zwei Wochen ist er online und steckt noch immer in Kinderschuhen. Ich teste und probiere derzeit sämtliche Möglichkeiten aus, um ihn so zu gestalten, das er mir hundertprozentig gefällt. Dabei erfahre ich viel Freude und habe Spaß daran, meine kreativen Ideen umzusetzen.
    Das Investieren des Zeitfaktor habe ich aber bislang sehr unterschätzt. Das Bloggen erfordert viel Zeit und Geduld. Es ist nicht schnell mal etwas geschrieben, nein, die Feinarbeiten benötigen ihre Zeit, die ich aber gern einbringe. Ich stecke voller Energie und Tatendrang und möchte diese unbedingt weiterhin in meinen Blog einfliessen lassen. Wobei ich diesbezüglich aufpassen muss, das Dinge des alltäglichen Lebens, nicht auf der Strecke bleiben.
    Mein großer Dank gilt zunächst meinen Follower´n, die mich bisher ganz lieb unterstützen. Ich freue mich über Euer Interesse an meinem Blog und wünsche mir weiter einen regen Austausch zu unserem Lieblingsthema BÜCHER.
    Für Anregungen, Fragen oder Kritik bin ich immer offen.

    Eure Nadine

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram