• 3 persönliche Dinge für 2019

    Es sind zwar schon zwei Wochen des neuen Jahres ins Land gezogen und dennoch beschäftigen mich unzählige Gedanken bezüglich meines Blogs, dem Lesen, Social Media und ganz allgemeine Themen. Was mir momentan so durch den Kopf schwirrt und meine drei persönlichen Vorhaben die ich mir für das Jahr 2019 überlegt habe, möchte ich euch nun vorstellen.

    1. Zurückhaltung für ein besseres Zeitmanagement

    Im vergangenen Jahr habe ich mich öfter dabei erwischt in einen regelrechten Buchwahn zu verfallen. Alle Bücher, die mir entweder durch ihre wunderschönen Cover, oder durch Werbung beziehungsweise lobende Rezensionen anderer Blogger / innen auf sich aufmerksam machten, wurden gekauft oder aber als Rezensionsexemplar angefragt. Oftmals habe ich in diesem Augenblick den Überblick verloren und mich dadurch selbst unter Zeitdruck gesetzt. Ihr fragt euch, warum Zeitdruck?

    Die angefragten Rezensionsexemplare wurden mir meist bewilligt und ich hatte teilweise über fünf Exemplare im Monat auf dem Tisch, welche gelesen und besprochen werden wollten. Ist doch machbar!? Neben dem Job, Familie, Haus und Hund, wollte der Garten ebenso versorgt sein. Es ist Zeit für eine Notbremse! Ich möchte zukünftig wesentlich entspannter lesen, den Büchern Raum und Zeit zum Entfalten bieten und meine Eindrücke sortieren und einordnen können. Mein großes Vorhaben in diesem Jahr, verlockenden Versuchungen in Form von Büchern zu widerstehen und gezielter abwägen, was ich lese und an welchen Aktionen ich teilnehme werde. Damit möchte ich mir mehr Freiraum einräumen und mich keinem Druck aussetzen, um auch wieder intensivere Freude zu empfinden. Um dieses Ziel konkret zu erreichen, habe ich mir zum Jahresbeginn einen Kalender zugelegt und werde diesen nutzen, damit ich stets einen besseren Überblick erhalte und meine Zeit effizienter einteilen kann.

    2. Mehr Mut zur Kreativität

    Mein Blog wird im Februar nun schon zwei Jahre alt und dennoch trage ich immer noch das Gefühl der Unsicherheit in mir. Warum eigentlich? Ich bin doch sonst auch ein sehr offener  und zugänglicher Mensch, der zu fast jeder Schandtat bereit ist. Doch bezüglich meines Blogs bin ich irgendwie gehemmt und verunsichert. Ich habe stets Bedenken irgendetwas „falsch“ zu machen. Das soll sich in diesem Jahr ändern! Ich möchte zukünftig nicht mehr „nur„ Rezensionen auf dem Blog veröffentlichen, sondern auch über den Tellerrand hinausschauen. Was bedeutet, dass ich mehr persönliche Beiträge veröffentlichen werde, um euch die Möglichkeit zu bieten, den Menschen hinter dem Block intensiver kennenzulernen.

    Diesbezüglich sammle ich bereits fleißig Ideen, Ziele und Träume in meinem Bullet Planer und versuche diese im Laufe des Jahres umzusetzen. Was bedeutet das konkret? Ich habe mir fest vorgenommen meine Kategorien auf dem Blog zu erweitern und bereits vorhandene wieder aufleben zu lassen. Bestes Beispiel hierfür ist die Kategorie „Leselaunen“. Diese werde ich sonntags aufleben lassen und euch in meinen Beitrag zu der jeweils vergangenen Lesewoche informieren. Meine Gedanken strecken sich derzeit auch in die Thematik Medien aus. Erst kürzlich haben wir uns für NETFLIX entschieden und ich bin einigen Serien schon verfallen. Diesbezüglich habe ich ebenfalls eine Kategorie geplant und werde euch voraussichtlich über favorisierten Filme und Serien auf dem Laufenden halten.

    3. Mittendrin statt nur dabei

    Die Menschen die meinem Blog seit geraumer Zeit folgen, wissen sicherlich, dass ich nicht der Mensch für ausschweifende Reden, Kommunikation oder Gefühlsausbrüche bin. Genauso verhalte ich mich bezüglich Facebook, Instagram und Co. Ich agiere überwiegend als stiller Leser und wenn ich doch mal etwas kommentiere sollte, dann wirklich nur kurz und knapp. Auch dieser Aspekt soll sich in diesem Jahr ändern! Ich habe mir fest vorgenommen, mich mehr einzubringen, auch wenn es mich große Überwindung kostet. Denn gerade der Kontakt zu anderen Bloggern, Lesern, Verlagen und Autoren ermöglicht vielseitige Perspektiven, sondern bietet auch Spaß. Ich möchte am Ende des Jahres zufrieden, erfüllt und glücklich auf meinen Blog schauen und denken: Was für ein cooles, ereignisreiches Jahr!

     

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    Teilen:

    24 Kommentare

    1. 12. Januar 2019 / 20:24

      Liebe Nadine,

      vielen Dank für deinen tollen Beitrag! ☺️

      Das mit dem Kalender ist eine super Idee. So behält man den Überblick und gerät nicht unter Druck. Ich kenne das nur allzu gut und muss mich bei den Buchkäufen auch immer bremsen. 🙈
      Ich drücke dir die Daumen, dass es so läuft, wie du es dir vorstellst. 🍀

      Auf weitere kreative Beiträge freue ich mich schon sehr! 🤗

      Alles Liebe,
      Sandra

      • 12. Januar 2019 / 20:56

        Liebe Sandra,
        vielen Dank für deinen Kommentar! Ich glaube den Druck hat schon jeder Buchblogger zu spüren bekommen. Aber ich
        hoffe, dass ich dem nun entgegenwirken kann.
        Liebste Grüße
        Nadine

    2. 25. Januar 2019 / 6:14

      Guten Morgen Nadine,

      das sind wirklich schöne Ziele. 🙂 Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erfüllen. Und natürlich auch Spaß. Um aktiver auf Blogs zu sein, hilft mir übrigens feedly. Damit hab ich einen perfekten Überblick über die neuen Beiträge, was mir mehr Zeit zum Lesen und Kommentieren gibt.

      Und zu den Medien wären vielleicht auch die Medienlaunen von Trallafittibooks was für dich. 😀 Kann ich nur empfehlen.

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, was sich auf deinem Blog ändern wird und werde ihn weiterhin im Auge behalten, denn bisher gefällt er mir. 🙂

      Liebe Grüße
      Denise

      • 25. Januar 2019 / 6:19

        Liebe Denise,
        vielen Dank für deine netten und aufbauenden Worte. Ich bin auch gespannt wie ich meine Ziele umsetze. Inspiriert hat mich
        die liebe Nicci und diverse andere Blogs.
        Liebste Grüße
        Nadine

    3. 1. Februar 2019 / 19:27

      Liebe Nadine,
      ich freu mich Deinen Blog im Rahmen des #litnetzwerks gefunden zu haben. Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich habe mir auch vorgenommen in diesem Jahr mich wieder mehr auf die Bücher zu konzentrieren und weniger einfach nur “wegzulesen”, um am “Puls der Zeit” zu bleiben.
      Liebe Grüsse Isabel

      • 1. Februar 2019 / 19:30

        Liebe Isabel,
        es freut mich dass es weitere Blogger gibt, die so denken wie ich.
        Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar.
        Liebste Grüße
        Nadine

    4. 1. Februar 2019 / 19:43

      Liebe Nadine,
      ich bin über das #litnetzwwrk auf deinem Blog gestoßen und musste beim Lesen dieses Beitrags immer mehr schmunzeln, denn er könnte auch von mir kommen. Vor allem der erste Punkt ist mir im letzten Jahr oft übel aufgestoßen, so dass ich mir für dieses Jahr auch vorgenommen habe, wirklich nur noch die allerwichtigsten – ich kann nicht leben – ohne Bücher zu kaufen/anzufragen.

      Liebe Grüße
      Evi

      • 1. Februar 2019 / 19:53

        Liebe Evi,
        es freut mich, dass du dich in meinem Beitrag wieder erkennst. Meine Vorhaben klappen bisher auch recht gut, aber das Jahr ist noch
        lang. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!
        Liebste Grüße
        Nadine

    5. 1. Februar 2019 / 21:02

      Liebe Nadine,

      tolle Ziele hast du dir gesetzt die so fast komplett auch von mir stammen könnten 😀 Ich bin über das #litnetzwerk auf deinen Blog gestoßen, bleibe aber definitiv dauerhaft dabei 🙂

      Liebe Grüße und ganz viel Glück beim Umsetzen deiner Vorsätze!
      Lisa

      • 1. Februar 2019 / 21:05

        Liebe Lisa,
        vielen lieben Dank für deine netten Worte. Ich hoffe ich kann
        meine Vorsätze das ganze Jahr umsetzen. Schön das du bleiben magst!
        Liebste Grüße
        Nadine

    6. 2. Februar 2019 / 12:58

      Liebe Nadine,
      das sind drei wichtige Dinge, die du dir da vorgenommen hast. Habe mich selbst öfter unter Druck gesetzt, weil ich das Buch jetzt unbedingt lesen, den Beitrag unbedingt schreiben *muss*. Ich finde, dass dadurch auch einfach der Spaß und die Freude verloren gehen.
      Drücke dir ganz fest die Daumen.

      Liebe Grüße
      Lilly

      • 2. Februar 2019 / 14:35

        Liebe Lilly,
        da hast du wohl recht. Zum Schluss stand ich sehr unter Druck und habe mir gedacht, ich muss etwas ändern.
        Bisher klappte die Umsetzung recht gut.
        Liebe Grüße
        Nadine

    7. 2. Februar 2019 / 13:35

      Hi Nadine,
      ich kann deine Probleme wirklich nachvollziehen. Aus Zeitgründen schaffe ich leider auch nicht so viele Bücher wie ich möche und muss mich daher beim Anfragen von Rezensionsexemplaren bewusst zurückhalten, obwohl ich sie natürlich ALLE haben will 😀
      Zum Thema Kreativität: was ich bisher auf deinem Blog gesehen habe, finde ich sehr hübsch und liebevoll gestaltet, da solltest du dir also nich so große Gedanken machen 🙂

      • 2. Februar 2019 / 14:33

        Hallo,
        vielen lieben Dank für deine netten Worte. JA ich glaube die Problematik mit dem Anfragen von Rezensionsexemplaren kennt
        sich jeder Literaturblogger aus. Doch ich habe jedes angefragte Buch auch erhalten. Bisher klappt meine Zurückhaltung recht gut.
        Liebste Grüße
        Nadine

    8. 2. Februar 2019 / 17:47

      Liebe Nadine,
      ein wunderschöner, Mut machender Beitrag. ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei, deine Pläne umzusetzen.
      Hab ein schönes Lesejahr
      LG
      Yvonne

      • 2. Februar 2019 / 19:42

        Vielen lieben Dank! Ich gebe mir die größte Mühe.
        Ganz liebe Grüße
        Nadine

    9. 2. Februar 2019 / 19:10

      Liebe Nadine,
      du hast da drei wirklich schöne Vorsätze gesammelt und ich hoffe du kannst in diesem Jahr alles so umsetzen wie du es dir wünscht. Ich fand es damals schwer aus meiner eigenen Blase in diese große Welt der Blogger zu treten, aber ich kann dir schon einmal sagen, dass der Schritt sich mehr als gelohnt hat und ich hier eine tolle Familie gefunden habe.
      Alles Liebe
      Julia

      #litnetzwerk

      • 2. Februar 2019 / 19:44

        Liebe Julia,
        vielen Dank für deine netten Worte und ich hoffe ebenfalls, meine Vorsätze in die Tat umsetzen zu können.
        Bisher habe ich die Ziele gut umgesetzt und hoffe es bleibt so.
        Liebe Grüße
        Nadine

    10. 3. Februar 2019 / 14:12

      Hallo Nadine!

      Das sind wirklich tolle Vorsätze.
      Nicht jedes Buch zu kaufen, das man in diesem Moment toll findet, ist gar nicht mal so einfach. Und sich an dieses Vorhaben zu halten, wird sicherlich auch nicht ohne sein, oder? Seit ich nur noch in den nötigsten Fällen über Amazon Bücher bestelle, kaufe ich wesentlich weniger, da ich die letzten Wochen jedes Wochenende gearbeitet habe und nur da die Chance habe, in die Buchhandlung zu gehen. Die vermissen mich bestimmt schon! 😛

      Das Interagieren mit anderen Bloggern ist für mich persönlich in gewisser Weise das A und O. Und dennoch schaffe ich es nicht annähernd so viel, wie ich gerne würde. Wohnung, Job, Sport und Freunde wollen auch bedient werden, das alles unter einen Hut zu bringen, ist gar nicht mal so leicht. Aber das wirst du sicherlich auch ziemlich gut wissen.

      Ich drücke dir bei deinen Vorhaben sehr fest die Daumen und freue mich darauf, mehr von dir zu lesen.

      Liebste Grüße,
      Wiebi
      #litnetzwerk

      • 3. Februar 2019 / 14:15

        Liebe Wiebi,
        da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Bisher klappen meine Vorsätze recht gut. Mal sehen wie sich das im
        Laufe des Jahres entwickelt.
        Liebste Grüße
        Nadine

    11. 3. Februar 2019 / 15:12

      Hallo Nadine,

      das sind doch schöne Vorsätze.

      Zum ersten Vorsatz kam mir die Idee, dass du dir vielleicht ja auch interessante Bücher aufschreiben kannst und wenn du dich nach einem Monat immer noch für sie interessierst, dann darfst du sie bestellen. Zumindest mir geht es mit meiner Wunschliste so, dass ich da bei genug Titeln nach kurzer Zeit gar nicht mehr weiß, worum es da ging … und dann muss ich die wohl gar nicht so dringend haben *g* Generell bin ich persönlich aber schon länger von Rezensionsexemplaren abgerückt, weil ich mir eben zuviel Druck damit gemacht habe.

      Beim zweiten Vorsatz kann ich dich nur ermutigen, “themenfremde” Beiträge laufen zumindest bei mir oftmals erstaunlich gut. Natürlich empfiehlt sich da Ausgewogenheit, aber das bekommst du schon hin.

      Den dritten Vorsatz setzt du ja grad schon mit dem #litnetzwerk um 🙂

      Liebe Grüße
      Elena

      • 3. Februar 2019 / 17:09

        Liebe Elena,
        vielen lieben Dank für deine tolle Idee, die ich glatt mal ausprobieren werde. Auch zu allem anderen werde ich Mut fassen und mich ausprobieren.
        Liebste Grüße
        Nadine

    12. 8. Februar 2019 / 14:59

      Liebe Nadine,
      schöne Vorsätze hast du da!
      Das mit den Rezensionsexemplaren passiert mir auch immer wieder mal :/ Es gibt aber auch einfach immer zu viel toll klingende / aussehende Bücher.

      Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinem Vorhaben für 2019!
      Viele Grüße
      Jennifer
      #Litnetzwerk (besser spät als nie)

      • 8. Februar 2019 / 15:04

        Liebe Jennifer,
        ich bedanke mich recht herzlich für deinen netten Kommentar.
        Ich freue mich sehr, dass du den Weg auf meinen Blog geschafft hast.
        Liebste Grüße
        Nadine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Instagram