• Blogtour: "Das Lied des Nordwinds" von Christine Kabus – Tag 2 – Starke Frauen

    **Werbung**

    Liebe Leser,

    herzlich Willkommen zum 2. Tag der Blogtour: „Das Lied des Nordwinds“** von Christine Kabus. Gestern konntet ihr bei Manuela bereits einiges über das Buch erfahren. In meinem heutigen Beitrag, befasse ich mich mit der Thematik Starke Frauen, denn in diesem Buch begegnen wir einigen davonIch wünsche euch gute Unterhaltung und wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, kann sich durch die Beantwortung der Tagesfrage mit mindestens einem Satz ( ganz unten im Beitrag ), ein weiteres Los sichern.


     
    Die Thematik „Starke Frauen“ ist subjektiv anzusehen. In diesem Beitrag möchte ich kurz auf Dinge eingehen, die meiner Meinung nach damit einhergehen.
    Im Allgemeinen empfinde ich die jenigen Menschen als „stark“, denen es gelingt, eine eigene Meinung zu vertreten und die offen für konstruktive Kritik sind. Dabei denke ich vor allem Frauen, die von einer Sache durchaus überzeugt sind, genau wissen was sie wollen und sich nicht beirren lassen. Weiterhin zähle ich auch solche dazu, die sich nicht jedem Trend beugen und auch mal mit anpacken können. Es heißt ja nicht umsonst: “Selbst ist die Frau!” Sehr beeindruckend empfinde ich auch Frauen, welche keinen unrealistischen Schönheitsidealen hinterherhecheln, denn das Selbstwertgefühl hängt nicht von den Kilos ab.
    Auch kennen wir alle den Alltagsstress. Sei es der Job, Freunde, Beziehungen oder die Familie. Beneidenswert empfinde ich diejenigen, die stressige Situationen ruhig meistern und bei Missfallen die eigene Meinung vertreten, ohne unsachlich zu werden. Das ist in manchen Situationen gar nicht so einfach und deshalb ordne ich diesen Aspekt unter „stark“ ein. Auch die Unabhängigkeit bringe ich mit diesem Aspekt in Verbindung. In erster Linie zählen doch die inneren Werte und Überzeugungen eines Menschen. Wer mit Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen diverse Herausforderungen meistert und selbst an sich glaubt, kann im Leben vieles erreichen.
    Wie Eingangs schon erwähnt, lernen wir in dem Buch „Das Lied des Nordwinds“ von Christine Kabus, wunderbare Charaktere kennen, die definitiv zu der Gattung „Starke Frauen“ zählen.
    In dem ersten Handlungsstrang, entführt uns die Autorin nach Norwegen, ins Jahr 1905. In Stavanger lebt die 18 – jährige Liv, in ärmlichen Verhältnissen. Der Vater hat sich von einem Arbeitsunfall nicht erholt und ertränkt seinen Frust im Alkohol. Liv ist die älteste Tochter und zieht aus, um ihrer Mutter finanziell unter die Arme zu greifen. Sie kommt bei Familie Treske unter und unterstützt den Missionarslehrer und seine Frau im Haushalt. Die Familie hat zwei Kinder, wobei der Sohn Elias als Sorgenkind gesehen wird. Schon bald bemerkt Liv die Abneigung und Distanz der Eltern gegenüber dem hilflosen Jungen. Doch darf sie sich in ihrer Position gegen den Dienstherren auflehnen?
    Liv ist ein äußerst kennzeichnender Charakter. Sie ist liebevoll, hilfsbereit, freundlich und geht mit offenen Augen durchs Leben. Im Verlauf der Geschichte muss sie Entscheidungen treffen, die ihr Leben beeinflussen. Dabei vertritt sie rigoros ihre Meinung und ist in der Lage, die daraus entstehenden Konsequenzen zu tragen.
    Die junge Gräfin Karoline lebt im entfernten Schlesien, deren Existenz auf dem Spiel steht. Der Familienbesitz geht an einen entfernten, verhassten Verwandten, wenn ihr schwerkranker Mann ohne Erben stirbt. Auch zeigt sich die verarmte Grafenfamilie ( besonders ihre Schwiegermutter ), in die sie eingeheiratet hat, ihr gegenüber abweisend und distanziert. Um das Ansehen innerhalb der Familie zu stärken, macht sich Karoline auf nach Norwegen, um das vor der Ehe gezeugte Kind zu suchen.
    Karoline erschien mir zunächst sehr auf ihren Titel bedacht und erweckte den Eindruck, ein großspuriges Leben führen zu wollen. Doch zahlreiche Wendungen und Ereignisse überzeugten mich vom Gegenteil. Karoline beweist unglaublichen Mut, sich auf die Suche nach dem verschollenen Kind zu begeben. Auf ihrer Reise gewinnt sie durch ihre Reisebegleiterin Frau Bethge, an Größe und Kraft. Grundlage für diese Entwicklung ist die Frauenbewegung, für die Frau Bethge einsteht. Durch den Meinungsaustausch der Frauen, setzt Karoline neue Prioritäten und verfolgt letzten Endes andere Ziele. Die unterhaltsame Handlung besticht somit durch beeindruckende Frauen und ist überaus lesenswert.

    Niemand kann für einen anderen entscheiden, wann er was am besten tun sollte. Es hat keinen Sinn – und sei es noch so gut gemeint -, die Rezepte, die man fürs eigene Glück gefunden hat, anderen aufzunötigen. ( Zitat S. 364 )


     
    51dkmhfcUAL._SX334_BO1,204,203,200_
    624 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (29.03.2018)
    Taschenbuch: 9,90 €
    ISBN-13: 978-3404176434
    Sprache: Deutsch
    Klappentext: Zwei Frauen, ein Geheimnis und eine unverhoffte Reise
    Norwegen, 1905. Das Jahr, in dem das Land um seine Unabhängigkeit ringt, markiert auch für zwei sehr unterschiedliche Frauen einen Wendepunkt:
    In Stavanger tritt Liv, ein Mädchen aus ärmsten Verhältnissen, eine Stelle als Dienstmagd an und muss schon bald die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen: Darf sie sich gegen ihren Dienstherren stellen, um einem kleinen Jungen zu helfen, den ein trauriges Schicksal erwartet? Auch für die junge Gräfin Karoline im fernen Schlesien steht ihre Existenz auf dem Spiel. Der Familienbesitz würde an einen entfernten Verwandten gehen, wenn ihr schwerkranker Mann ohne Erben stirbt. Als sie erfährt, dass er kurz vor der Hochzeit in Norwegen ein Kind gezeugt hat, schmiedet sie einen abenteuerlichen Plan …
     
    ©Nutzung mit Genehmigung von Bastei Lübbe


    Gewinnspiel

    Ihr habt nun die Möglichkeit am Gewinnspiel teilzunehmen, indem ihr die unten stehende Tagesfrage mit mindestens einem Satz, in den Kommentaren beantwortet, um euch ein Los zu sichern.
    Preis: Gewinnt ein signiertes Print “Das Lied des Nordwinds” von Christiane Kabus 
    Für jede beantwortete Frage auf dieser Tour, könnt ihr euch ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln, um die Gewinnchancen erhöhen.
    30743192_1713483462045267_7655664155831042048_n
     


     

    Tourplan

    23.04. Das Lied des Nordwinds 

    Manuela von www.elasbookinette.wordpress.com

    24.04. Starke Frauen

    Nadine von www.nadinesbuntebuecherwelt.com

    25.04. Interview mit Christine Kabus

    Amira von www.violetsbookreviews.blogspot.de

    26.04. Der Zauber Norwegens

    Manja von www.manjasbuchregal.de

    27.04. Damals & Heute

    C.J. von www.die-buechereulen.blogspot.de

    Bewerbung bis einschließlich 29.04.2018 möglich

     

    3o.04. Gewinnerbekanntgabe bei Netzwerkagentur Bookmark

     


     

    Tagesfrage:

    Welche Eigenschaften zeichnen eurer Meinung nach, “Starke Frau” aus? 

     

    Teilnahmebedingungen:

    Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

    Hier gelangt ihr zum Tourplan (einfach aufs Bild klicken)
     

    Agentur-Banner-e1503588498944

     

    Werbung

    **Die Blogtour wird von Netzwerk Agentur Bookmark organisiert. Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.
    © Cover: Bastei Lübbe

    Loading Likes...
    Folgen:
    Nadine
    Nadine

    Mehr von mir: Web

    10 Kommentare

    1. alexandra746
      24. April 2018 / 17:57

      Hallo,
      das ist ja ein wahnsinns Beitrag. Ich dachte mir gerade ich lese Zeitung oder einen Bericht aus einem Magazin. Das sind wirklich tolle Sätze. Da fehlen mir Welten. Perfekt.
      Nun zu der Tagesfrage: Welche Eigenschaften zeichnen eurer Meinung nach, “Starke Frau” aus?
      Du hast es mir schon vorweg genommen, denn ich sehe das auch so, wenn Frauen eine eigene Meinung besitzen, Durchhaltevermögen zeigen und sich nicht für etwas verbiegen, sondern sich selbst treu sind.
      Vielen Dank für den heuigen Blogtag.
      Liebe Grüße Alex

    2. Madita
      24. April 2018 / 21:20

      Huhu,
      eine starke Frau hat für mich ihre eigenen Prinzipien und lässt sich durch nichts verunsichern oder klein reden. Niederlagen, Rückschläge und schlimme Erlebnisse überwindet sie, aber lässt trotzdem Emotionen zu. Sie ist ein positiver Mensch und ein tolles Beispiel für andere!
      LG Madita

    3. Madita
      24. April 2018 / 21:20

      Huhu,
      eine starke Frau hat für mich ihre eigenen Prinzipien und lässt sich durch nichts verunsichern oder klein reden. Niederlagen, Rückschläge und schlimme Erlebnisse überwindet sie, aber lässt trotzdem Emotionen zu. Sie ist ein positiver Mensch und ein tolles Beispiel für andere!
      LG Madita

    4. Daniela Schiebeck
      24. April 2018 / 23:55

      Eine Starke Frau hat für mich eine klare Meinung und lässt sich nie unterkriegen.
      Liebe Grüße,
      Daniela

    5. Anna Radke
      27. April 2018 / 17:57

      Hallo,
      eine ‘Starke Frau’ ist für mich jemand, die ganz genau weiß was sie will und die sich nicht verbiegen lässt.
      Liebe Grüße
      Anna

    6. Anna Radke
      27. April 2018 / 17:57

      Hallo,
      eine ‘Starke Frau’ ist für mich jemand, die ganz genau weiß was sie will und die sich nicht verbiegen lässt.
      Liebe Grüße
      Anna

    7. Angela K.
      28. April 2018 / 18:25

      Hallöchen,
      Ich glaube Eine Starke Frau machen viele Dinge aus. Wie Z.B. mit allen Widrig. und Schwierigkeiten versuchen fertig zu werden. Und versucht in alles das Positive zu sehen.
      LG
      Angela

    8. Angela K.
      28. April 2018 / 18:25

      Hallöchen,
      Ich glaube Eine Starke Frau machen viele Dinge aus. Wie Z.B. mit allen Widrig. und Schwierigkeiten versuchen fertig zu werden. Und versucht in alles das Positive zu sehen.
      LG
      Angela

    9. Christina P.
      29. April 2018 / 18:58

      Moin!
      Ein sehr schöner und auch wichtiger Beitrag!
      Eine starke Frau lässt sich nicht unterkriegen, weder von Familie, Chef noch Gesellschaft, wobei ich das typische Frauenbild (gutaussehend, immer freundlich, hilfsbereits, lieb, ordnet sich unter) ebenso meine wie das überzogene Frauenideal, welches es nur noch in Photoshop gibt und den Frauen eine schlanke Taille, Knackpo, rasierte Beine und manikürte Fingernägel vorschreiben will und womit die Industrie versucht, den Frauen alles mögliche an Produkten aufzuschwatzen wie Antifaltencreme, Pushup-BH und lauter solchen Quatsch.
      LG Christina P.

    10. Christina P.
      29. April 2018 / 18:58

      Moin!
      Ein sehr schöner und auch wichtiger Beitrag!
      Eine starke Frau lässt sich nicht unterkriegen, weder von Familie, Chef noch Gesellschaft, wobei ich das typische Frauenbild (gutaussehend, immer freundlich, hilfsbereits, lieb, ordnet sich unter) ebenso meine wie das überzogene Frauenideal, welches es nur noch in Photoshop gibt und den Frauen eine schlanke Taille, Knackpo, rasierte Beine und manikürte Fingernägel vorschreiben will und womit die Industrie versucht, den Frauen alles mögliche an Produkten aufzuschwatzen wie Antifaltencreme, Pushup-BH und lauter solchen Quatsch.
      LG Christina P.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.